165 Artikel für deine Suche.

Berufslehre oder Gymnasium - die Weichen für die Berufslaufbahn stellen

Veröffentlicht am 20.09.2019 von Henrik Jasek
Lehre oder Gymnasium
Wenn Sie Schüler der Sekundarstufe sind oder ein Kind in entsprechendem Alter haben, kennen Sie die Frage: Wie geht es weiter, Berufslehre oder Gymnasium? Jedes Jahr müssen Jugendliche diese wichtige Entscheidung für den weiteren Lebensweg treffen. Die Diskussion, ob das Gymnasium oder die Berufslehre die besseren Chancen eröffnet, ist alt. Ganz aktuell ist sie indes nicht mehr.
Gymnasium oder Berufslehre: Welche Faktoren beeinflussen die Entscheidung?

Im Grunde genommen ist die Frage "Berufslehre oder Gymnasium" veraltet. Denn sie beruht auf der Annahme, dass es nur den einen oder anderen Weg gibt, um ein gewünschtes Berufsziel zu erreichen. Das stimmt im modernen Schweizer Bildungssystem nicht mehr. Das System ist erheblich vielseitiger und durchlässiger geworden. Die Zahl der Berufe, die durch unterschiedliche Bildungswege erreichbar sind, steigt. Das Gymnasium scheint immer noch den besseren Ruf zu geniessen. Aber viele Jugendliche entscheiden sich selbst dann für die Berufslehre, wenn sie alle Fähigkeiten für eine Matura mit sehr guten Ergebnissen mitbringen. Persönliche Interessen und Stärken spielen eine grosse Rolle, und das sollten sie auch. Wer sich in seinem Beruf wohlfühlt, ist erfolgreicher.
 
Attraktive Ausbildungswege, die nicht jeder kennt

Wer sich zunächst für eine Lehre entscheidet, dem stehen mehrere Wege offen, später zusätzlich zu studieren. Umgekehrt gibt es nach der gymnasialen Maturität die Möglichkeit, eine Berufslehre zu absolvieren. Auf diese Weise lassen sich praktische Berufserfahrung und umfassende Ausbildung gut kombinieren. Für die weitere Karriere ist dies häufig von Vorteil. Arbeitgeber sehen vielseitig interessierte Bewerber gerne. Wer einen akademischen Beruf anstrebt oder eine Universitätsausbildung für den Wunschberuf benötigt, entscheidet sich für das Gymnasium. Für alle anderen Schüler lohnt es sich, sich eingehend über alle Möglichkeiten der Berufslehre und der weiteren Ausbildung zu informieren.
 
Berufslehre und Gymnasium: Bildungschancen für junge Menschen

Die gute Nachricht ist, dass Schüler heute ein vielfältiges Ausbildungsangebot finden. Persönliche Vorlieben, Interessen und Fähigkeiten dürfen eine wesentliche Rolle bei der Wahl der Schulausbildung spielen. Die Vorurteile eines angeblich besseren oder schlechteren Ausbildungswegs haben bei den heutigen Bildungsmöglichkeiten ausgedient. Ein starres System, das Schüler vor die Wahl Gymnasium oder Berufslehre stellt, gibt es in dieser absoluten Form nicht mehr. Jeder sollte den Weg wählen, der ihn für ein Berufsfeld qualifiziert, in dem er wirklich gut ist. Hinzu kommen die zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten, die nach dem Berufseintritt jedem offen stehen. Auch wenn sich Eltern und Schüler nach wie vor die Frage stellen müssen, ob zunächst das Gymnasium oder eine Berufslehre angestrebt wird - Angst vor der Entscheidung brauchen sie nicht zu haben. Denn sie ist keine Entscheidung, die den Verlauf einer Karriere endgültig festlegt.