274 Artikel für deine Suche.

Mit Freude zur Arbeit - das ist möglich!

Veröffentlicht am 08.01.2021 von Fredy Pillinger
Spass im Büro
Spass im Job? Heute ist das durchaus erlaubt. Immer mehr Arbeitgeber haben nämlich die Erkenntnis, dass die zufriedenen Arbeitnehmer auch leistungsfähiger sind. Und es gibt eine ganze Reihe von wissenschaftlichen Studien, die das auch nachhaltig belegen können. Doch wie ist Work-Fun-Balance, so heisst das neue Stichwort für die Arbeitszufriedenheit, im Alltag umzusetzen? Ein kleiner Ratgeber soll Sie dabei unterstützen.
Die Bilanz als Basis
Wenn Sie im Job nicht so viel Freude haben, wie Sie eigentlich möchten, sollten Sie zunächst mit einer ehrlichen Bilanz in Ihr Projekt für mehr Fun im Job starten. Was macht Ihnen Freude? Und welcher Prozentanteil Ihres Jobs ist damit verbunden? Wenn Sie die Hälfte mit Spass machen - freuen Sie sich! Das ist ein normaler Wert. Sind es konstant weniger als 50 Prozent, starten Sie in eine effektive Verbesserung für mehr Wohlbefinden im Job.
 
Die Tätigkeiten und der Biorhythmus
In vielen Ratgebern ist es der klassische Tipp, dass man zunächst all das erledigen sollte, was einem nicht ganz so viel Freude bereitet. Doch die Sache hat einen Haken. Wenn Sie kein Frühaufsteher sein sollten, machen Sie zum Start viel lieber einen Routinejob, bis Sie richtig wach sind. Also teilen Sie sich - wann immer es der Betriebsablauf für Sie möglich macht - Ihren Jobtag so ein, wie es für Sie ideal ist. Damit ist meist schon wirklich viel gewonnen.
 
Der perfekte Rahmen - durch Sie selbst gestaltet

Sie sind ein Drittel des Tages im Job. Das heißt, Sie sollten auch ein wenig Wohlfühlatmosphäre rund um den Arbeitsplatz schaffen. Teetasse und Ticker bis zum Traumurlaub. Pflanze und Praline. Hochzeitsfoto und einiges mehr. Diese Elemente - natürlich massvoll - können Sie nutzen. Bei Schreibtisch und Schreibtischstuhl ist auch die Ergonomie ein wichtiges Thema, das es für Sie und auch Ihren Chef unbedingt zu berücksichtigen gilt. Der Arbeitsplatz ist ein Teil Ihres Lebens und darf auch so gestaltet sein.
 
Puffer statt Termindruck
Der Kunde reklamiert. Der Kollege ist krank. Der PC ist kaputt. All das kann dazu führen, dass Sie Ihre Termine nicht einhalten können. Planen Sie sich also besser Puffer ein. So lässt es sich besser arbeiten und die Work-Fun-Balance kann für Sie erfreulich ausgeglichen sein. Sollten Sie ständig Termindruck haben, ist vielleicht die Arbeit zwischen den Kollegen nicht optimal verteilt. Ein gutes Thema für das Teammeeting, indem das Problem konstruktiv behandelt werden sollte!

Soziales Leben im Job
Der Krieg mit den Kollegen hat eigentlich nur Nachteile. Für das Arbeitsklima. Für Ihr Wohlfinden. Und auch für die Effizienz, mit der die Abteilung arbeitet. Sie alle sind zusammen in einem Unternehmen und vielleicht sogar in einem Raum. Wenn Sie gemeinsam ein gutes Klima sicherstellen, gewinnen Sie alle. Treffen Sie sich in der kleinen Pause in der Kaffeeküche oder machen Sie mittags einen gemeinsamen Spaziergang. Und: Unterstützen Sie sich auch gegenseitig im Job. Zusammenhalt ist eine solide Basis für ein Miteinander, das allen Spass macht. So generieren Sie ein Extraplus Work-Fun-Balance, die für alle da ist.