ostjob
Berufsbilder

Was macht ein/e Carrossier/in Lackiererei EFZ?

Du hast ein Faible für Autos und magst den schimmernden Glanz von frisch lackierten und makellos polierten Carrosserieteilen? Wenn jetzt noch eine höchst eigene Dekoration, ein kleines individuelles Kunstwerk oder ein Slogan das Fahrzeug ziert, würdest du am liebsten ein Foto für die Ewigkeit machen? Dann könntest Du als Carrossier/in Lackiererei EFZ beruflich glücklich werden.
Tätigkeit
Als Carrossier/in Lackiererei bist Du mit allen Aufgaben rund um das Thema Fahrzeuglack betraut. Zu Deinen künftigen Arbeitsaufgaben zählt vor allem die Instandsetzung an den unterschiedlichsten Fahrzeugen - vom normalen PKW über Boote und Flugzeuge bis hin zum Spezial- und Schienenfahrzeug. Aber nicht nur die Ausbesserung von Schäden und Abnutzungserscheinungen sind als Carrossier/in Lackiererei Teil Deiner Arbeit, auch die vollständige Neu- oder Umlackierung stehen an der Tagesordnung.

Um dem Kundenauftrag in Gänze nachzukommen und ein tadelloses Lackierbild zu erreichen, sind meist jedoch noch vorbereitende Tätigkeiten, wie das Ausgleichen, Abschleifen und Säubern der Oberflächen von Nöten. Dazu muss beinahe in allen Fällen zunächst das betroffene Carrosserieteil demontiert und nötigenfalls auch von kleineren Dellen und Beulen befreit werden. So gehört nicht nur die Spritzpistole, sondern auch die Poliermaschine, der Schraubenschlüssel, die Schleifmaschine und die Präzisionswaage zum Abmischen der korrekten Farbtöne zu Deinen üblichen Arbeitsgeräten.

Weiterhin fällt die Individualisierung des Fahrzeugs in den Aufgabenbereich des/der Carrossier/in Lackiererei. Dazu gehört unter anderem das Aufbringen und Ausspritzen elektronisch entworfener Folien.

Da oftmals mit reizenden oder auch umweltschädlichen Stoffen gearbeitet wird, ist es unerlässlich, dass Du Dich als Carrossier/in Lackiererei an die Gift-und Umweltvorschriften hältst und auch auf Deinen persönlichen Arbeitsschutz Acht gibst.


Ausbildung
Die Ausbildung folgt den Richtlinien der eidg. Verordnung vom 31.03.2005 und verlautbart eine 4-jährige Dauer dieser Ausbildung. Entsprechend zahlreicher anderer Ausbildungen ist auch diese dual angelegt. Dabei wird das theoretische Fundament in einer Berufsfachschule während eines Präsenstags in der Woche gelegt. Zu den im Unterricht vermittelten Fächern gehören vorrangig technische Mathematik, Form- und Farblehre, Fachkunde sowie Technologie.

Die praktischen Anteile der Ausbildung zur/m Carrossier/in Lackiererei EFZ erwirbst Du beispielsweise in einem Autolackierwerk oder auch in einer Werkstatt mit entsprechendem Zusatzbereich.

Zusätzlich zur normalen Ausbildung kannst Du bei sehr guten schulischen Leistungen die Berufsmaturitätsschule besuchen und so Deine Fachhochschulreife erwerben. Mit dieser kannst Du im Anschluss an einer Fachhochschule beispielsweise den Bachelor of Science auf dem Gebiet der Automobiltechnik in Angriff nehmen oder auch ohne diese eine der anderen zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen. Zudem lassen sich durch Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen höhere Abschlüsse und damit nicht zuletzt auch eine bessere berufliche Perspektive erreichen. Äusserst interessant ist weiterhin die Spezialisierung zum Schadensexperten bei einer Versicherungsgesellschaft oder als Kundenberater und Entwickler in einem Carrosserieunternehmen.

Verhältnisse
Die Anstellungs- und Arbeitsbedingungen sind durch einen Gesamtvertrag geregelt, der als Grundlage für jeden individuellen Vertrag gilt. Sowohl der Bedarf an Auszubildenden, als auch der Arbeitsmarkt geben eine gute Prognose für den/die Carrossier/in Lackiererei. Zumeist arbeiten ausgebildete Berufsleute in kleinen bis mittelgrossen Carrosseriebetrieben oder Autospritzwerken.
Das Gros der Arbeit wird in körperlich anspruchsvollen Positionen verrichtet und auch die Gefahr eine Allergie oder bestimmte Unverträglichkeiten zu entwickeln, ist nicht von der Hand zu weisen. Dementsprechend solltest Du eine solide Gesundheit aufweisen.

Lohn: Der durchschnittlicher Bruttojahreslohn beträgt 62'000 CHF


Links
Schweiz. Carrosserieverband VSCI
Strengelbacherstr. 2B
4800 Zofingen
Tel.: +41 62 745 90 80
URL: http://www.vsci.ch
URL: http://www.carrosserieberufe.ch
E-Mail: vsci@vsci.ch


(Quelle youtube)

Copyright ostjob.ch 2017
 
Zurück

Weitere Artikel aus diesem Themenbereich

19. Februar 2018 // (Beschreibung) Streichinstrumente und Zupfinstrumente faszinieren Dich nicht nur aufgrund der Musik, die damit erzeugt werden kann - sondern auch durch die handwerkliche Kunst, die für ihre Erschaffung nötig ist? Als Geigenbauer/in EFZ kannst Du selbst zum handwerklichen Künstler werden. Mehr

12. Februar 2018 // Wasser, Abwasser und Gas werden in nahezu jedem Gebäude benötigt. Als Gebäudetechnikplaner/in Sanitär EFZ ist es Deine Aufgabe, die dafür erforderlichen Anlagen zu planen. Das Berufsbild verlangt Organisationstalent und technisches Verständnis. Mehr

05. Februar 2018 // Frischluft- und Technik-Fans aufgepasst: Als Gebäudetechnikplaner/in Lüftung EFZ bist Du dafür verantwortlich, saubere, frische und wohltemperierte Luft in geschlossene Räume zu transportieren. Dabei kannst Du Deine Planungskünste unter Beweis stellen und Dir einen umfassenden Arbeitsbereich ... Mehr