1’695 Firmen für deine Suche.

Center da sandà Engiadina Bassa

Via da l'Ospidal 280
7550 Scuol
Tel: +41 81 861 10 00
Personaldienst
+41 81 861 10 09
Social Media
Personaldienst
+41 81 861 10 09

Über uns

  • Rundumversorgung für das ganze Leben.

    Von der Geburt bis ins hohe Alter. Die Idee des Gesundheitszentrums Unterengadin / Center da sandà Engiadina Bassa (CSEB) ist bestechend einfach und doch innovativ: Unter einem Dach gehen alle wichtigen regionalen Anbieter in den Bereichen Gesundheitsversorgung, Pflege, Betagtenbetreuung und Wellness einen gemeinsamen Weg. Mit dem CSEB hat die Region Pionierarbeit geleistet. Sowohl im Kanton Graubünden als auch über die Landesgrenzen hinaus gilt es als Modell mit Vorbildcharakter. Die Angebote des Regionalspitals, des Rettungsdienstes, der Rehabilitationsklinik, der Spitex, der Pflegegruppen, der Pflegeheime und des Bogn Engiadina werden optimal aufeinander abgestimmt. Diese enge Zusammenarbeit ermöglicht Synergien und kommt den Patienten und den Mitarbeitenden zugute. Auch politisch erhält die Gesundheitsregion Unterengadin dank des CSEB ein stärkeres Gewicht.

  • Fünf Betriebe für Ihre Gesundheit.

    Unter dem Dach der Stiftung CSEB bündeln wichtige regionale Gesundheitsanbieter ihre Kräfte, um das Unterengadin optimal, integrativ und innovativ zu versorgen. Vom Spital, über die Rehabilitation und Altersbetreuung, bis hin zu Therapie und Wellness. Ein Pionierprojekt im Schweizer Gesundheitswesen und eine Erfolgsgeschichte für Patienten, Gäste und Mitarbeitende.

    Weitere Informationen erhalten Sie in der Broschüre «Gesundheitszentrum Unterengadin»

    Website des Gesundheitszentrum Unterengadin -> hier

    Geniessen Sie einen Einblick in die fünf Betriebe des Gesundheitszentrums Unterengadin
    -> hier geht’s zum Video «Muntogna magica – Zauberberg»

  • Ospidal

    Das Spital in Scuol ist familiär und professionell. Es ist regional verankert und international ausgerichtet. Es hat Tradition und geht innovative Wege. Das Ospidal soll nicht ausschliesslich ein Haus für Kranke, sondern vor allem eine Stätte der Gesundheit sein. Dafür setzen sich alle Mitarbeitende tagtäglich ein. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, sorgt das hochmotivierte und gut ausgebildete Team für das Wohl der Patienten. Persönliche Betreuung, kurze Wege und ein breites Angebot – das charakterisiert das Ospidal. Interdisziplinarität und Interprofessionalität werden im Alltag gelebt.

    «Am Ospidal Scuol darf ich reine Luxusmedizin für unsere Patienten betreiben: Ein bestens ausgebildetes und hochmotiviertes Team, hervorragende Infrastruktur und zudem noch ausreichend Zeit für meine Patienten - diese Kombination ist einmalig und purer Luxus!»

    Dr. med. Joachim Koppenberg, Direktor Ospidal

    Weitere Informationen zum OSPIDAL

  • Clinica Curativa



    Als erstes Gesundheitszentrum in der Schweiz bietet das Center da sandà Engiadina Bassa (CSEB) auf allen Abteilungen Integrative Medizin – eine Kombination aus Schul- und Komplementärmedizin – an.

    Seit 2016 bietet das Center da sandà Engiadina Bassa (CSEB) integrative onkologische, medizinische und psychosomatische Rehabilitationsprogramme an. Die Integrative Medizin geht von einem ganzheitlichen Menschenbild aus.

    Körper, Seele und Geist werden in die Diagnosestellung und die Behandlung miteinbezogen. Im integrativen Therapieansatz wird zeitgemässe Komplementärmedizin mit Schulmedizin verbunden. Dies geschieht auf einem hohen professionellen Niveau.

    Scuol liegt in der Nationalparkregion – einer einzigartigen Gesundheitsregion. In urwüchsiger Landschaft sprudeln heilbringende Mineralquellen. Kraftorte laden zum Verweilen ein. Eine intakte Natur spendet Ruhe und Kraft. Hinzu kommt ein gesundheitsförderndes Klima auf 1200 Meter über dem Meeresspiegel. Scuol ist ein idealer Ort für Rehabilitation und Genesung. Die Natur und die jahrhundertealte Bädertradition werden in der Clinica Curativa aktiv in den Behandlungsalltag integriert.

    Weitere Informationen zur CLINICA CURATIVA

  • Chüra – Pflege und Betreuung

    Die Pflegeversorgung im Unterengadin richtet sich nach der ganzheitlichen Betreuung und Pflege. Die Lebensqualität bedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen zu erhalten und fördern, ist das Hauptziel der Chüra. Das dezentrale Modell der Pflegeversorgung ermöglicht den Menschen, in ihrer angestammten Umgebung zu bleiben und die früheren Kontakte aufrecht zu erhalten. «Ambulant vor stationär» lautet das Credo. Die Chüra bietet sowohl Kurz- als auch Langzeitpflege möglichst ambulant und dezentral an.

    Die Chüra koordiniert und vermittelt vielfältige Hilfsangebote im ambulanten Pflege-, Betreuungs- und Beratungsbereich sowie in der stationären Langzeitpflege. Im Versorgungsmanagement sind alle Partner des Gesundheitszentrums involviert. So gehören auch die Beratungsstelle und die Spitex zur Chüra.

    Die Beratungsstelle ist die regionale Anlaufstelle und Drehscheibe für alle Fragen im Alters- und Pflegebereich. Sie stellt ein niederschwelliges Informationsangebot für ältere Menschen, pflegende Angehörige und weitere Betroffene zur Verfügung und vermittelt Pflegeplätze in den dazugehörigen Pflegeheimen und Pflegegruppen.

    Möglichst lange und selbstbestimmt zu Hause wohnen können – diesen Wunsch ermöglicht und fördert die Spitex. Die Spitex stellt die Pflege und Betreuung zu Hause sicher und betreut Einheimische und Gäste von Samnaun bis Zernez. Sie bietet auch Beratung in komplexen Pflege- und Betreuungssituationen oder begleitet pflegende Angehörige. Bei Pflegenotfällen bietet die Spitex rund um die Uhr ihre Betreuung an. Das Angebot umfasst neben den Kerndienstleistungen auch die Vermittlung von Mahlzeitendienst und Krankenmobilienverleih.

    «In unseren verschiedenen Betrieben – von der ambulanten Pflege zu Hause, über kleine, familiäre Pflegegruppen bis zum grösseren Pflegeheim – stehen die bedürftigen Menschen im Mittelpunkt. Wer gerne mit Kopf, Herz und Hand arbeitet, in einem Team mit motivierten Kolleginnen und Kollegen und gleichzeitig Abwechslung und Eigenverantwortung liebt, ist bei uns richtig!»

    Rebekka Hansmann-Zehnder, Direktorin Chüra

    Weitere Informationen zur CHÜRA

  • Bogn Engiadina Scuol

    Unser Mineralwasser ist unser Urquell. Die Mineralquellen, die das Bogn Engiadina speisen, sind in der Schweiz und im Engadin einzigartig und machen das Bad zu einem Mineral- und Heilbad von besonderer Qualität. Das Bad repräsentiert die lange Bädertradition, auf der das Dorf Scuol fusst und führt diese mit Sinn für Tradition und Blick in die Zukunft weiter. Mit einem breiten Angebot an Bädern, Becken und Behandlungen vervollständigt das Bogn Engiadina die Rundumversorgung des Gesundheitszentrums Unterengadin.

    Das vielfältige Badeangebot bietet im Innern unterschiedlich temperierte Becken mit klarem Wasser aus heimischen Heilquellen. Alle Becken sind mit dem Mineralwasser der örtlichen Quellen gefüllt.

    Im Römisch-Irischen Bad verschmelzen die wohltuenden Effekte römischer Badekultur mit irischer Badetradition. Das moderne Wellness-Vergnügen, das auf antiken Baderitualen beruht, entspannt den Körper, stärkt das Immunsystem und erfrischt die Seele.

    Ein umfassendes Therapieangebot mit ambulanter Physiotherapie und physikalischer Medizin steht für eine gezielte, individuell gestaltete ambulante oder teilstationäre Rehabilitation. Die Pflege wird ergänzt durch komplementärmedizinische Heilverfahren sowie Trainings- und Entspannungstherapien. Hinzu kommt ein vielfältiges Angebot an Massagen und Wellness-Behandlungen.

    «Das Bogn Engiadina – ein Leuchtturm unter den Schweizer Thermen.
    Arbeiten Sie dort, wo andere Ferien machen und sich erholen! Das spricht doch schon mal recht deutlich für eine tolle Lebensqualität. Das Bogn Engiadina in Scuol ist eines der bekanntesten Mineralbäder der Schweiz und bietet attraktive Arbeitsplätze für motivierte Mitarbeitende.»

    Claudio Duschletta, Direktor Bogn Engiadina Scuol

    Weitere Informationen zum BOGN ENGIADINA

  • Dienste

    Der Betrieb „Dienste“ umfasst die Querschnittsfunktionen im Gesamtbetrieb des Gesundheitszentrums. Es sind die Bereiche, die hinter den Kulissen funktionieren. Diese tragen als interne Dienstleister dazu bei, dass die eigentlichen Kernaufgaben der Betriebe reibungslos erfüllt werden können. Der Betrieb Dienste stellt somit das Rückgrat der Organisation dar. Dazu gehören die Administration (Empfang/Patientenadministration, Finanz- und Rechnungswesen, Einkauf), der Personaldienst, die Informatik, die Logistik (Technik, Unterhalt, Reinigung, Gastronomie) sowie das Marketing.

    «Der Betrieb Dienste bietet den übrigen Betrieben qualitativ hochstehende Dienstleistungen an, damit sich diese auf ihre Kernaufgabe konzentrieren können.»

    Gerhard Hauser, Direktor Dienste
    Weitere Informationen DIENSTE