186 Artikel für deine Suche.

Personalentwicklung: Gezielte Tipps zur Förderung Ihrer Mitarbeiter

Veröffentlicht am 10.02.2020 von Fredy Pillinger
Personalentwicklung
Warum in die Ferne schweifen, wo das Gute doch im eigenen Betrieb so nahe ist? Gezielte Massnahmen in der Personalentwicklung helfen Ihnen dabei, Ressourcen im Unternehmen zu nutzen. Was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier.
Wenn Sie in Personalentwicklung investieren, stehen Ihnen verschiedenen Strategien zur Verfügung, um leistungsfähige Mitarbeiter zu fördern. Mit gezielten internen und externen Weiterbildungen lassen sich einzelne Angestellte auf eine Führungsposition vorbereiten. Daneben haben Sie die Möglichkeit, die Förderung allgemeiner zu gestalten, um vorhandene Ressourcen zu entdecken und auszubauen. Die Entscheidung für mehr Personalentwicklung erfordert oft Anpassungen in der Unternehmenskultur. Der Einsatz lohnt sich, wie Zahlen aus den USA zeigen. Firmen, die in die Förderung Ihrer Mitarbeiter investieren, verzeichnen durchschnittlich pro Kopf 218 % mehr Umsatz. Ausserdem fördert Personalentwicklung die Bindung an einen Betrieb. Wer durch Förderung motiviert wird, wandert seltener ab.

Definieren Sie Ziele und Budget
Personalentwicklung beginnt mit der Zielfindung und dem Festlegen eines Budgets. Ihre Massnahmen sind nur dann effektiv, wenn Sie vorhandene Lücken im Unternehmen durch Weiterbildung schliessen. Begeben Sie sich daher zunächst auf die Suche nach Mitarbeitern mit Kapazitäten und Potenzial. Manche Massnahmen eignen sich für ein ganzes Team. Geht es jedoch um die gezielte Förderung von Talenten, sind individuelle Konzepte unabdingbar. Beziehen Sie den Mitarbeiter in diesen Prozess ein und stecken Sie gemeinsam die Ziele und Etappen ab. Damit die Personalentwicklung den grösstmöglichen Erfolg erzielt, sind regelmässige Feedbackgespräche notwendig. Förderung ist ein kontinuierlicher Prozess und manchmal ergeben sich neue Aspekte, die eine Kurskorrektur erfordern.

Hauseigenes Potenzial einbringen
Ein knappes Budget ist keine Ausrede, um auf Personalentwicklung zu verzichten. Nehmen Sie die hausinternen Ressourcen unter die Lupe. Erfahrene Mitarbeiter können für neue Kollegen zu Mentoren werden und für eine gezielte Einarbeitung in die neue Aufgabe sorgen. Mentoring bietet sich ebenfalls an, wenn Sie Arbeitsfelder neu verteilen. Schwarmwissen im Betrieb nutzen Sie gratis durch Mitarbeitervorträge zu bestimmten Fachgebieten. Spezielle Trainee-Programme bereiten Berufseinsteiger auf künftige Führungspositionen vor. So ziehen Sie sich keinen Nachwuchs von der Stange, sondern erhalten genau die Kompetenzen, die benötigt werden. Tipp: Ermitteln Sie im Gespräch Wünsche Ihrer Mitarbeiter und fragen Sie nach, wo Bedarf besteht.

Nutzen Sie externe Dienstleister
Ein Coach arbeitet lösungsorientiert und bringt Mitarbeiter dazu, Problemstellungen in Eigenregie anzugehen. Sie können Einzelpersonen, aber auch Teams von diesen externen Dienstleister coachen lassen. Typische Themen sind Kommunikation, Leistungssteigerung und Führungskompetenz. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern, Seminare und Fortbildungen zu besuchen. Einfach, aber wirksam: die Teilnahme an Kongressen, Messen und Fachkonferenzen. Neben Networking bringt der Ideenaustausch frische Ideen in Ihr Unternehmen.

Personalentwicklung ist ein ständiger Prozess
Erfolgreiche Personalentwicklung ist kein Zufall. Entwickeln Sie eine Strategie, um Ressourcen optimal zu nutzen. Gehen Sie am Ende des Prozesses in Klausur, um herauszuarbeiten, wie das neue Wissen zielgerichtet eingesetzt werden kann. Denn nach der Personalentwicklung ist vor der Personalentwicklung.