247 Artikel für deine Suche.

Kleiner Knigge für die Plattform LinkedIn!

Veröffentlicht am 23.07.2020 von Henrik Jasek
LinkedIn-Knigge
Sie wurden schon mehrmals aufgefordert, dem Karrierenetzwerk LinkedIn als Mitglied beizutreten, sind aber noch unschlüssig? Dieser Beitrag informiert umfassend.
Was bedeutet LinkedIn?
Der Begriff steht für ein US-amerikanisches Karrierenetzwerk, welches vom Aufbau her etwa mit Xing vergleichbar ist. Im Mittelpunkt stehen geschäftliche Kontakte sowie Fortbildungs- und Karrieremöglichkeiten.
 
Die Vorteile von LinkedIn
  • Bedeutendes B2B-Netzwerk
  • Kommunikationsmöglichkeit mit Entscheidern
  • Vielfältige Anzeigenformate
  • Präzises Lead-Targeting mit dem Sales Navigator
  • Zusätzliche Umsätze
  • Professionelles Employer-Branding
  • Effektives Content-Marketing
  • Themenspezifische LinkedIn Gruppen 
Do's auf LinkedIn
  • Likes, Shares & Comments
    Interessanter Beitrag auf LinkedIn? Liken Sie diesen und verfassen Sie einen treffenden Kommentar. Teilen Sie den Beitrag, um die viralen Möglichkeiten des Web zur Verbreitung hochwertiger Inhalte zu nutzen.
     
  • Gruppenbeiträge
    Treten Sie nur Gruppen bei, deren Inhalte für Sie relevant sind. Lassen Sie Ihr Können und Wissen kurz aufblitzen und gehen Sie dann wieder bescheiden damit um. Bieten Sie Ihre Hilfestellung an.
     
  • Kontakte
    Bei der Entscheidungsfindung, wen Sie anschreiben sollten, lohnt es sich, auf Kontakte zweiten Grades zurückzugreifen. Diese gemeinsamen Bekannten kann man gut als Begründung für eine Kontaktaufnahme verwenden. Planen Sie für die regelmäßige Pflege von Kontakten entsprechende Zeitfenster ein.
     
  • Nachrichten
    Machen Sie Fotos von aufregenden Events und posten Sie nähere Details zum Thema. Beantworten Sie auch Posts, die nicht unmittelbar Ihr Fachgebiet tangieren.
Dont´s auf LinkedIn
  • Bilder oder Videos selektiv einsetzen
    Selbstverständlich sollte sein, dass nur seriöse Fotos und Videos auf Ihrer Porträtseite zu finden sind. Schließlich weiß man nie, ob nicht gerade der Vorgesetzte oder ein interessierter Headhunter mitlesen.
     
  • Werbliches Auftreten vermeiden
    Konzentrieren Sie sich darauf, einen fachlich kompetenten und vertrauenerweckenden Eindruck zu hinterlassen und stellen Sie Verkaufsinteressen hintan. Denken Sie stets daran, dass Sie sich auf LinkedIn einem weltweiten Publikum präsenteren. 
     
  • Postings
    Seien Sie mit der Weitergaben von Informationen vorsichtig. Geschäftsgeheimnisse dürfen auf keinen Fall in die Hände anonymer "Geschäftsfreunde" gelangen. 
     
  • Kontaktnetzwerk erweitern
    Wenn Sie selbst Kontaktanfragen versenden, sollten Sie dafür niemals die Standardanfrage verwenden, sondern eine personalisierte Nachricht verfassen. Nennen Sie Ihrem Gegenüber frei heraus den Grund Ihres Kontaktwunsches.