432 Artikel für deine Suche.

Neujahrswünsche zum Jahreswechsel - bis wann?

Veröffentlicht am 17.12.2021 von Fredy Pillinger, Verkaufsleiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
wie-lange-frohes-neues-jahr-wünschen
​Kaum schlägt die Uhr Mitternacht, sausen die ersten Silvesterraketen in die Luft. Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm die guten Wünsche. Jeder wünscht jedem ein gutes neues Jahr, was sich in den nachfolgenden Tagen fortsetzt. Innerhalb der Familie, Freunde, Bekannte, Nachbarn sowie Arbeitskollegen und Geschäftspartner - von allen Seiten kommen die Neujahrswünsche. Doch wie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie eine Person erst Mitte oder Ende des Monats Januar treffen? Wir sind der Sache nachgegangen.
Wie lange sind Neujahrswünsche ein Thema?
 
Um den 6. Januar flachen die Neujahrsgrüße allmählich ab. Ohnehin ist es keine große Sache, im Zeitalter der Digitalisierung Neujahrswünsche über unterschiedliche Kanäle zu verschicken. Doch der persönlich ausgesprochene Neujahrsgruß ist immer noch der schönste. Was aber passiert mit den Menschen, die Sie erst nach dem 6. Januar treffen? Diesbezüglich gehen die Meinungen auseinander, denn einen allgemein gültigen Verhaltenskodex gibt es nicht. Es gilt jedoch die Faustregel, dass es problemlos möglich ist, der Familie, Freunden, Nachbarn, Bekannten, Geschäftspartnern und Kollegen bis Mitte Januar ein frohes neues Jahr zu wünschen. Doch wie verhalten Sie sich, wenn Sie beispielsweise erst Ende Januar auf Geschäftspartner und Kollegen treffen?
 
Bei Personen, die Ihnen wichtig sind und bei deren Wohlergehen Ihnen am Herzen liegt, ist es kein Problem, verspätete Neujahrswünsche auszusprechen - im Gegenteil! Es macht einen guten Eindruck, wenn Sie trotz der fortgeschrittenen Zeit einem anderen Menschen Gutes wünschen. Allerdings sollten die guten Wünsche entsprechend verpackt werden, hier einige Beispiele:
 
  • "Hallo, wir haben uns im neuen Jahr noch gar nicht gesehen. Wenn auch mit Verspätung, wünsche ich Ihnen umso herzlicher ein frohes und gesundes neues Jahr!"
  • "Hallo, wir haben uns lange nicht gesehen. Das ist das erste Mal im neuen Jahr. Dennoch möchte ich es nicht versäumen, Ihnen für die noch bleibenden 335 Tage Glück, Erfolg und Gesundheit zu wünschen!"
  • "Auch wenn das neue Jahr bereits vier Wochen alt ist: Ich wünsche Ihnen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr sowie Gesundheit!"
 
So oder ähnlich können Sie verspätete Neujahrswünsche aussprechen, wobei Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Lassen Sie sich etwas einfallen!
 
Unter Freunden und Bekannten darf es gerne auch etwas salopper sein, zum Beispiel so:
 
  • "Kaum hat das Jahr angefangen, ist es auch schon fast vorbei. Deshalb wünsche ich Dir, dass Du im neuen Jahr mehr Gelegenheiten findest, freie Zeit für Dich, Deine Familie und Freunde zu nutzen. Genieße Dein Leben in vollen Zügen - alles Gute!"
  • "Ich wünsche Dir ein frohes und glückliches neues Jahr - voller magischer Momente, wunderbarer Erlebnissen und jede Menge Spaß!"
  • Lebe! Liebe! Lache! Möge das neue Jahr für Dich zu einem großartigen Fest werden, in dem Du alle Deine Ziele erreichst und Deine Hoffnungen und Wünsche in Erfüllung gehen!"
 
In welche Worte auch immer Sie Neujahrswünsche verpacken - Ihre Familie, Freunde, Nachbarn, Bekannte, Geschäftspartner und Kollegen werden sich darüber freuen!
 
Geschäftliche Neujahrswünsche
 
Auf geschäftlicher Ebene werden Neujahrswünsche im Schriftverkehr meistens nicht separat, sondern zusammen mit Weihnachtsgrüßen ausgesprochen. Erfolgt die Korrespondenz nach dem 1. Januar wünschen sich die meisten "ein erfolgreiches, glückliches und gesundes neues Jahr". Überraschend und überaus stilvoll ist eine separate Neujahrskarte an Geschäftspartner und auch an Kunden. Auf diese Weise machen Sie Werbung für Ihre Unternehmung, die mehr Aufmerksamkeit erzielt. Im Trubel der Weihnachtszeit geht Vieles unter. Doch danach sind die meisten Menschen ausgeruht, sodass Sie mit erhöhter Aufmerksamkeit rechnen können. Das gilt umso mehr, wenn Sie eine Weihnachtskarte vergessen haben. Dann ist die Neujahrskarte eine elegante Lösung, um diesen Faux pas vergessen zu machen. Im Idealfall bedanken Sie sich für die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und stimmen Geschäftspartner, Kunden und auch Mitarbeiter auf neue Projekte und Vorhaben ein. Denn auch Mitarbeiter freuen sich über eine Neujahrskarte, was sich insbesondere in kleineren Unternehmen anbietet. In größeren Unternehmen kann dies der Teamleiter übernehmen, der sich zum Ende oder zu Beginn eines Jahres für die tatkräftige Unterstützung bedankt und die Belegschaft auf neue Projekte einschwört. Besonders stilvoll ist ein kleines Geschenk für alle in Anerkennung der geleisteten Dienste.
 
Wenn Sie vor der Frage stehen, ob E-Mail oder Gedrucktes, so ist letzteres sicher die bessere Wahl. Denn eine gedruckte Karte oder ein Brief vermitteln eine andere Wertigkeit als eine E-Mail. Letztendlich ist es eine Frage des Stils, des persönlichen Geschmacks oder auch der zur Verfügung stehenden Zeit. Eine E-Mail ist schnell geschrieben und lässt sich zuverlässig und schnell über einen Verteiler an alle Geschäftspartner, Kunden und Mitarbeiter schicken. Auch hier gibt es Gestaltungsmöglichkeiten, die Sie nutzen sollten, damit die Nachricht Ihre Trivialität verliert.
 
Mit den besten Wünschen für das neue Jahr - Glück, Erfolg und Gesundheit!