423 Artikel für deine Suche.

Job Enrichment als Massnahme der Personalentwicklung

Veröffentlicht am 05.01.2022 von Fredy Pillinger, Verkaufsleiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
job-enrichment-als-massnahme-der-personalentwicklung
Gerade die Besetzung höherer Positionen oder Führungspositionen kann eine schwierige Aufgabe sein. Dabei geht es nicht nur darum, einen Mitarbeiter zu finden, der den für diese Position gewünschten Anforderungen entspricht. Der Mitarbeiter sollte ausserdem zum Unternehmen passen. Insoweit ist es besser, Führungskräfte und qualifizierte Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens zu fördern. Das gelingt mit Job Enrichment. Was das ist, wie es funktioniert, und in welcher Weise Arbeitgeber und Arbeitnehmer davon profitieren - informieren Sie sich hier!
Definition: Was ist Job Enrichment?
 
Job Enrichment wird mit Arbeitsbereicherung übersetzt und ist eine Massnahme der Personalentwicklung. Arbeitsbereicherung heisst diese Massnahme deshalb, weil einem Mitarbeiter ein anspruchsvollerer Aufgabenbereich zugewiesen wird, wodurch seine Arbeit bereichert wird. Um mehr Verantwortung übernehmen und dem höheren Anforderungsprofil Rechnung tragen zu können, werden Mitarbeiter zu Weiterbildungen und Seminaren geschickt, wodurch sie neue Fähigkeiten erlangen. Insoweit handelt es sich bei Job Enrichment um eine Massnahme im Bereich der Personalentwicklung.
 
Beispiele für Job Enrichment:
 
  • Ein Mitarbeiter gewinnt und betreut als Account Manager verschiedene Kunden. Sein Aufgaben- und Verantwortungsbereich wird nach einer entsprechenden Schulung dadurch erweitert, dass er sich als Key Account Manager nur noch um die Stammkunden oder Hauptkunden kümmert, die für das Unternehmen von besonderer Bedeutung sind.
  • Eine Mitarbeiterin arbeitet in einem Callcenter. Durch eine Weiterbildung werden Ihre Fähigkeiten als Führungskraft geschult, sodass Sie die Teamleitung des Callcenters übernehmen kann. Die Arbeitsbereicherung besteht darin, dass ihr Aufgabenbereich um Führungsaufgaben erweitert wurde.
 
Job Enrichment: Die Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
 
Das Job Enrichment bietet zahlreiche Vorteile sowohl für den Arbeitnehmer als auch für das Unternehmen.
 
  • Steigerung der Motivation: Job Enrichment trägt massgeblich zum Anstieg der Motivation bei. Denn eine Erweiterung des Aufgabenbereichs bedeutet Wertschätzung und Vertrauen seitens des Unternehmens.
  • Verbesserung der Mitarbeiterbindung: Mitarbeiter, deren Weiterentwicklung gefördert wird und deren Arbeitsalltag spannend und herausfordernd ist, sind zufriedener und fühlen sich dem Unternehmen verbunden. Das fördert nicht nur die Mitarbeiterbindung, sondern auch die Loyalität dem Arbeitgeber gegenüber, sodass Mitarbeiter gerne im Unternehmen bleiben.
  • Instrument zur Vorbereitung einer Beförderung: Job Enrichment kann als Instrument zur Vorbereitung auf eine Beförderung dienen. Durch das Ausüben einer der bisherigen Tätigkeit übergeordneten Aufgabe erhält der Mitarbeiter einen ersten Eindruck von der bevorstehenden Führungsaufgabe. Umgekehrt kann der Arbeitgeber testen, ob der jeweilige Mitarbeiter für die höhere Position oder Führungsaufgabe geeignet ist.
  • Erlernen neuer Fähigkeiten: Die Übernahme eines zusätzlichen Aufgabenbereichs und von mehr Verantwortung ist verbunden mit dem Erlernen neuer Fähigkeiten. Auf diese Weise fördert das Unternehmen die Fähigkeit des Mitarbeiters und gibt ihm die Chance, sich weiter zu entwickeln.
  • Kostenersparnis und Stärkung der eigenen Marke: Gleichzeitig profitiert das Unternehmen, weil es Führungspersonal in den eigenen Reihen rekrutiert. Das bedeutet eine deutliche Kostenersparnis und macht das Unternehmen als Arbeitgeber interessant. Gleichzeitig wird das Image des Unternehmens im Aussen und nach innen gestärkt.
  • Erhöhen der Unternehmensproduktivität: Durch das Recruitment innerhalb des Unternehmens sowie das höhere Mass an Verantwortung bei den Mitarbeitern kann die Unternehmensproduktivität erhöht werden.
 
Im Rahmen des Personalmanagements sollte darauf geachtet werden, dass Mitarbeiter durch Job Enrichment nicht überfordert werden. Das bedeutet, dass diejenigen sorgfältig ausgewählt werden sollten, die sich für eine Erweiterung des Aufgabenbereichs eignen.
 
Job Enrichment: Tipps für die Umsetzung im Unternehmen
 
Bevor Sie einen Mitarbeiter für das Job Enrichment auswählen, sollten Sie die Mitarbeiter herausfiltern, die einerseits geeignet und andererseits auch bereit und daran interessiert sind, neue und verantwortungsvollere Tätigkeiten zu übernehmen. Dafür bieten sich beispielsweise die alljährlichen Mitarbeitergespräche an, in denen Sie den Mitarbeiter diesbezüglich befragen können. Voraussetzung von Job Enrichment ist die Weiterqualifizierung der Mitarbeiter durch Fort- und Weiterbildungen sowie durch Seminare, die intern oder extern stattfinden und für die ein entsprechendes Budget vorhanden sein sollte.
 
Diese Fragen helfen Ihnen bei der Auswahl geeigneter Mitarbeiter:
 
  • Welche Aufgaben und Tätigkeiten mit mehr Verantwortung gibt es für den jeweiligen Mitarbeiter?
  • Welche Fähigkeiten benötigt der Mitarbeiter, um den höheren Anforderungen zu genügen?
  • Ist der Mitarbeiter bereit und willens, neue Aufgaben zu übernehmen?
  • Steht der Mitarbeiter neuen Aufgaben offen gegenüber, oder besteht die Gefahr, dass er sich überfordert fühlt?
 
Abschliessend ist festzuhalten, dass Job Enrichment immer dann eine gute Lösung ist, wenn Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum dieselben Aufgaben ausführen, die sie bereits im Schlaf beherrschen. Dann besteht die Gefahr der Unterforderung und Langeweile, sodass die Arbeit für den Mitarbeiter mühselig wird. Eintönigkeit wirkt sich negativ auf die Motivation des Mitarbeiters und die Effektivität seiner Leistung aus. Insoweit kann Job Enrichment helfen, die Arbeit wieder interessanter und spannender zu gestalten.