424 Artikel für deine Suche.

Was zeichnet einen guten Arbeitgeber aus?

Veröffentlicht am 27.05.2022 von Henrik Jasek, Leiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
was-zeichnet-einen-guten-Arbeitgeber-aus
Gemeinsame Mittagessen, ein Tischkicker im Pausenraum, Ausflüge, flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeiten um heute ein guter Arbeitgeber zu sein, können vielschichtig sein. Die Notwendigkeit sich dafür zu öffnen, ist offensichtlich.
Lange Zeit galt eine Arbeit nur als reiner Broterwerb. Und sicherlich hat das auch heute in einem gewissen Umfang noch Gültigkeit. Doch gerade aufgrund der angespannten Lage am Arbeitsmarkt mit Fachkräftemangel in vielen Branchen, können Fachkräfte heute wählen. Und gerade das erhöht den Druck, die Erwartung an einen Arbeitgeber. Als Arbeitgeber muss man sich heute darüber Gedanken machen, was einen guten Arbeitgeber auszeichnet. Die Möglichkeiten sind hier vielschichtig, beschränkt man es auf drei wesentliche Punkte, so können das zum Beispiel sein:
  • Jobsicherheit und Bezahlung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Spass am Arbeitsplatz
Spass vs Leistungsfähigkeit
Wenn die Rede von Spass am Arbeitsplatz ist, so kann man dieses als Arbeitgeber in vielfacher Hinsicht fördern. Sei es durch gemeinsame Mittagsessen in der Pause, Ausflüge oder aber auch Tischkicker und mehr. Sicherlich ist das für einen Arbeitgeber durchaus gewöhnungsbedürfig. Schliesslich sind mit vielen Sachen, wie Ausflüge auch Arbeitszeit und Kosten verbunden. Doch diese Sichtweise ist falsch und zu kurz gedacht. Gerade wenn man ein gutes Arbeitsklima in einem Unternehmen hat und die Mitarbeiter Spass haben, fördert das auch ihre Leistungsfähigkeit. Diese ist nämlich dann um ein vielfaches höher, als wenn die Arbeit keine Spass macht.

Mitarbeiter wollen gefördert werden
Die Bezahlung muss heute zur Qualifikation, aber auch zur Leistung passen. Und hier sollte es auch Luft nach oben geben. Sei es aufgrund einer Verbesserung bei der Qualifikation, aber auch durch eine Veränderung bei den Aufgaben. Gewährleisten kann man das, in dem man seinen Mitarbeitern regelmässig Qualifikationen bietet und damit auch Aufstiegsmöglichkeiten im Unternehmen. Damit kann am Ende für den Mitarbeiter mehr Verantwortung verbunden sein, aber auch eine neue Aufgabe.

Die Perspektive die man so einem Mitarbeiter bieten kann, zahlt sich auch für das Unternehmen aus. Den man so nicht nur immer bestens und aktuell ausgebildete Mitarbeiter, sondern ist auch bei Neuerungen und Trends immer vorne dabei. Damit ergeben sich auch für das Unternehmen selbst Möglichkeiten, wie Wachstum, neue Produkte oder aber auch Verbesserungen bei den eigenen Produkten und Leistungen. Wie man damit letztlich sehen kann, ein attraktiver Arbeitgeber ist nicht nur eine Wohltat gegenüber seinen Mitarbeitern. Sondern die Effekte die sich daraus bilden können, können sich am Ende auch für ein Unternehmen wirtschaftlich bezahlt machen.