424 Artikel für deine Suche.

Wie gestalten Sie den ersten Arbeitstag eines neuen Mitarbeiters?

Veröffentlicht am 17.08.2022 von Henrik Jasek, Leiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
gestaltung-erster-arbeitstag
Der erste Eindruck zählt. Das gilt für das Vorstellungsgespräch ebenso wie für den ersten
Arbeitstag eines neuen Mitarbeiters. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt stellen Sie als Arbeitgeber die Weichen für eine langfristige Mitarbeiterbindung. Deshalb lohnt es sich, den ersten Arbeitstag rechtzeitig zu gestalten und den neuen Mitarbeiter willkommen zu heissen. Wie das gelingt, das und mehr erfahren Sie hier.
Warum ein erfolgreicher erster Arbeitstag wichtig ist

Wer schon öfter einen neuen Job angefangen hat, kennt die Irrungen und Wirrungen, die sich in manchen Betrieben am ersten Arbeitstag ereignen. Da muss erst noch ein Arbeitsplatz organisiert werden. Manchmal fehlt auch das technische Equipment.

Die Kollegen sind alles andere als hilfsbereit und von diesem unruhigen Treiben fast schon genervt. Das ist alles andere als ein guter Start. Und so mancher neue Mitarbeiter schmiedet insgeheim einen Plan, wann und wie er das Unternehmen
schnellst möglichst wieder verlassen kann.

Das ist angesichts des zeitaufwändigen und kostenintensiven Recruiting-Prozesses für Sie als Arbeitgeber ein Armutszeugnis. Ganz abgesehen davon führt eine fehlende oder schlechte Einarbeitung dazu, dass neuen Mitarbeitern vermehrt Fehler unterlaufen.

Solche chaotischen Abläufe schädigen Unternehmen mehr als dass Sie von Nutzen sind. Stattdessen ist es sinnvoll, den ersten Arbeitstag eines neuen Mitarbeiters zu planen und zu organisieren, sodass er für alle Beteiligten zu einem erfolgreichen und angenehmen Tag wird.

3 Tipps für einen erfolgreichen ersten Arbeitstag

Woran Sie bei der Planung und Organisation des ersten Arbeitstages eines neuen Mitarbeiters denken sollten, sagen Ihnen die nachfolgenden 3 Tipps:
  1. Bereiten Sie alle wichtigen Informationen in einer Mappe auf, die Sie dem neuen Mitarbeiter aushändigen. Dazu gehören alle wichtigen Ansprechpartner im Unternehmen, Informationen über Materialbeschaffung, Krankmeldung, Urlaubsanträge, den Betriebsrat und die Kantine, um die wichtigsten zu nennen.
     
  2. Bereiten Sie dem neuen Mitarbeiter einen herzlichen Empfang, indem Sie ihn als Arbeitgeber, Teamoder Abteilungsleiter persönlich begrüssen. Es folgt die Vorstellung der Kollegen, die vorab über den Arbeitsbeginn des neuen Kollegen in Kenntnis gesetzt worden sind. Abgerundet wird das Kennenlernen der Kollegen mit einem gemeinsamen Mittagessen oder einer gemeinsamen Kaffeepause.
     
  3. Der erste Eindruck ist entscheidend. Das gilt für das Vorstellungsgespräch ebenso wie für den ersten Arbeitstag. Bereits jetzt stellen Sie als Arbeitgeber die Weichen für eine langfristige Mitarbeiterbindung an das Unternehmen. Je reibungsloser der erste Arbeitstag abläuft, umso wohler wird sich der neue Mitarbeiter fühlen. Das heisst, dass ihn im Idealfall bereits an seinem ersten Arbeitstag ein funktionstüchtiger Arbeitsplatz erwartet, sodass er sofort loslegen kann.

Überlegen Sie sich im Vorfeld eine interessante Aufgabe für den Neuling, die Sie ihm am ersten Arbeitstag zur Bearbeitung vorlegen. Der Tag endet mit einem Feedback-Gespräch, in dem Sie den neuen Mitarbeiter fragen, ob er mit dem Start in den neuen Job zufrieden ist.