433 Artikel für deine Suche.

Geschenke unter Kollegen: Wie schenke ich richtig?

Veröffentlicht am 25.11.2022 von Fredy Pillinger, Verkaufsleiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
wie-schenke-ich-unter-kollegen-richtig
Weihnachten und Geburtstage sind nur einige der Anlässe, die die Gelegenheit bieten, sich unter Kollegen zu beschenken. Dabei stellt sich die Frage, welche Geschenke sind angemessen, und was gilt es im Unternehmen in Bezug auf Geschenke unter Kollegen zu beachten?
Anlässe für Geschenke am Arbeitsplatz

Ein Kollege feiert Geburtstag, ein Auszubildender hat seine Prüfung bestanden, die Vorgesetzte bekommt ein Kind, ein anderer Kollege geht in Pension, oder eine Kollegin kommt nach langer Krankheit zurück an den Arbeitsplatz. Es gibt eine Vielzahl von guten Gründen, sich unter Kollegen gegenseitig zu beschenken - mit feierlichen Worten, guten Wünschen, einem Strauss Blumen, einem guten Buch oder mit einem anderen Geschenk.

Mit einem Geschenk unter Kollegen drücken Sie Wertschätzung aus, signalisieren Interesse, denken an wichtige Lebensereignisse und Jubiläen. In manchen Unternehmen oder Abteilungen haben sich ungeschriebene Regeln manifestiert. So wird beispielsweise regelmässig Geld gesammelt, wobei alle denselben Betrag geben, um einen Kollegen zum Geburtstag zu beschenken. Oftmals stellt sich eine Person zur Verfügung, die das Geld einsammelt und den Kauf des Geschenkes übernimmt. Genauso ist es möglich, dass sich einzelne Kollegen untereinander beschenken.

Geschenke unter Kollegen passend und sensibel auswählen

Geschenke unter Kollegen erzeugen nicht immer Freude. Je persönlicher sich Kollegen kennen, mit den Stärken und Schwächen des anderen vertraut sind, mit seinen Sorgen, Plänen und mit seiner Familiengeschichte, umso grösser ist die Gefahr, rote Linien zu überschreiten. Es kann passieren, dass Sie mit Ihrem Geschenk danebengreifen und Ihren Kollegen dadurch in seinen Gefühlen verletzen, in Wunden bohren oder auf Schwächen hinweisen.

Beispielhaft ist, wenn Sie einer übergewichtigen Kollegin einen Fitness-Tracker oder ein Fitness-Wochenende schenken. Gleiches gilt, wenn Sie einem Kollegen ein Fachbuch schenken, damit er etwas gegen seine Defizite in Bezug auf Rechtschreibung und Grammatik unternimmt. Eine Ausnahme ist, wenn sich Kollegen solche Geschenke ausdrücklich wünschen. Es geht also darum, darauf zu achten, dass der Beschenkte ein Geschenk vermutlich mag, es gut findet und sich wirklich darüber freut. Das setzt voraus, dass ein Geschenk persönlich, aber auch nicht zu persönlich ist und nichts über den Beschenkten preisgibt, was er nicht möchte.

Geschenke-Knigge fürs Büro: Worauf Sie noch achten sollten

Ein weiterer ungeschriebener Grundsatz für Geschenke im Büro lautet: Übertreiben Sie nicht. Tatsächlich sind es Kleinigkeiten, die das Herz erfreuen. Keinesfalls sollten Sie sich im Büro gegenseitig mit hochpreisigen Geschenken übertrumpfen. Schenken ist kein Wettbewerb, sondern allein die Geste zählt. Ein ungeschriebenes Gesetz ist auch, dass Sie allein Ihrem Vorgesetzten oder der Geschäftsleitung nichts schenken sollten. Das geht allenfalls im Kollektiv. Ansonsten erwecken Sie den Anschein, sich durch ein Geschenk einen Vorteil verschaffen zu wollen.

Orientieren Sie sich in Bezug auf die Beschaffenheit und den Preis des Geschenkes an den Gepflogenheiten innerhalb des Unternehmens. Werden grundsätzlich zu Geburtstagen Blumensträusse oder ein guter Tropfen Wein überreicht, dann sollten Sie sich daran halten. Unangebracht sind auch Geschenke, die gruselig oder eklig sind oder gar einen sexuellen oder intimen Bezug haben. Dazu gehören Hygieneartikel, aber auch Halstücher und Krawatten. Vermeiden sollten Sie auch Geschenke mit religiösem Bezug. Zum einen ist nicht jeder Mensch religiös, zum anderen kann ein solches Geschenk schnell missionierend erscheinen und insoweit eine unangenehme Wirkung erzielen.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass beim Schenken unter Kollegen Gefahren lauern. Allzu schnell können Geschenke unvorhersehbare Reaktionen auslösen, oder es kann passieren, dass Sie mit Ihrem Geschenk danebenliegen. Im Idealfall machen Sie sich regelmässig Notizen, wenn Kollegen Interessen und Wünsche äussern. Auf diese Weise sind Sie nie verlegen, wenn es um die Wahl eines passenden Geschenkes geht.