442 Artikel für deine Suche.

Welche fünf Tipps gibt es für eine stressfreie Weihnachtszeit?

Veröffentlicht am 16.12.2022 von Fredy Pillinger, Verkaufsleiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
5-tipps-fuer-eine-stressfreie-weihnachtszeit
Der erste Advent rückt immer näher und es ist noch gar nichts vorbereitet. Bevor Sie jetzt in Stress und Panik verfallen, beherzigen Sie die folgenden fünf Tipps und erleben Sie eine
stressfreie Weihnachtszeit.
Gönnen Sie sich selbst eine Auszeit
Sie sind immer für Ihre Familie da und hören sich deren kleine und grosse Probleme an. Aber an Weihnachten und der Zeit davor steht es Ihnen auch einmal zu, an sich selbst zu denken. Beginnen Sie rechtzeitig mit den Vorbereitungen und gönnen Sie sich zwischendurch eine Auszeit, in der Sie nur das machen, was Ihnen Spass bereitet.

Nehmen Sie das Buch zur Hand, das Sie schon lange lesen wollten oder lassen Sie sich bei schönem Wetter auch gerne zu einem Spaziergang durch den Wald einladen. Finden Sie hier die Kraft, die Sie brauchen, um weiter für die anderen da zu sein.

Geben Sie Ihren Erwartungen keinen Raum
Weihnachten ist die Zeit, in der alle Familienmitglieder zusammenkommen. Die Zeit davor nutzen Sie, um allen ein paar angenehme Tage zu bereiten. Drosseln Sie aber Ihre eigenen Erwartungen und hoffen Sie nicht darauf, dass sich alle Ihren Wünschen fügen. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen von Weihnachten und jeder hat das Recht, sich diese Zeit so schön wie möglich zu machen.

Nehmen Sie dankbar an, was andere Ihnen freiwillig geben und akzeptieren Sie, dass nicht jeder von der Wahl der Zusammenstellung Ihres Weihnachtsessens begeistert ist. Geben Sie Ihren eigenen Erwartungen keinen zu grossen Raum, erleben Sie entspannte Weihnachtstage und können auch die Zeit davor stressfreier geniessen.

Kaufen Sie die Geschenke nicht auf den letzten Drücker
Wenn Sie den Kauf der Weihnachtsgeschenke richtig planen möchten, hören Sie Ihren Liebsten während des gesamten Jahres aufmerksam zu und besorgen die Geschenke so rechtzeitig, dass Sie am ersten Advent nicht mehr daran denken müssen.

Wissen Sie dagegen am 23. Dezember noch nicht, was Sie Ihren Liebsten unter den Weihnachtsbaum legen, wird es schwierig, das passende Teil zu finden. In jedem Fall ist der Stress damit vorprogrammiert. Gefällt es demjenigen dann doch nicht, ist auch die Enttäuschung gross.

Sagen Sie nicht jeder Weihnachtsparty zu
Weihnachten und die Wochen davor ist eine Zeit, die Sie mit vielen Freunden und Bekannten verbringen möchten. Auf der einen Seite ist dies eine schöne Gelegenheit, um mit Freunden und Bekannten zusammenzukommen und zusammen zu lachen.

Trotzdem sollten Sie nicht jeder Weihnachtsparty zusagen. Stellen Sie Ihre Prioritäten voran und sagen Sie lieber ein Treffen ab. Bestimmt findet sich auch in der Zeit nach Weihnachten noch ein Termin, um sich wiederzusehen.

Stellen Sie rechtzeitig das Weihnachtsmenü zusammen
Ihr Weihnachtsmenü gehört zur Krönung des Weihnachtsfestes. Damit es bei der Vorbereitung keine bösen Überraschungen gibt, sollten Sie in der Zeit vor Weihnachten planen, dass Sie alle Zutaten pünktlich zur Hand haben. Sprechen Sie in Ihrem Supermarkt ab, wann Sie Weihnachten die Ente abholen können und welche Dinge Ihnen noch wichtig sind. Stellen Sie sicher, dass Sie sich auf die Leute verlassen können, und beziehen Sie Ihre Familienmitglieder bei den Einkäufen ein. Sie selbst werden es sich danken. Denn Sie erleben dann eine stressfreiere Zeit.