Homeoffice: Führt Flexibilität zu einer höheren Produktivität? - ostjob.ch
510 Artikel für deine Suche.

Homeoffice: Führt Flexibilität zu einer höheren Produktivität?

Veröffentlicht am 17.03.2023 von Henrik Jasek, Leiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
flexibel-im-homeoffice-hoehere-produktivitaet
In den letzten Jahren hat sich das Homeoffice zu einem immer wichtigeren Thema in der Arbeitswelt entwickelt. Viele Unternehmen haben erkannt, dass die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, nicht nur die Lebensqualität der Mitarbeiter verbessert, sondern auch die Produktivität steigert. In diesem Artikel werden wir beleuchten, wie das Arbeiten im Homeoffice zu einer höheren Produktivität führen kann und welche Faktoren dazu beitragen.
Vorteile von Homeoffice für Arbeitnehmer und Unternehmen

Homeoffice bietet sowohl für Arbeitnehmer als auch für Unternehmen eine Reihe von Vorteilen. So profitieren Arbeitnehmer von einer höheren Flexibilität und einer besseren Work-Life-Balance, da sie ihre Arbeitszeiten besser an ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen können. Sie haben auch weniger Pendelzeit und -kosten und können in einer vertrauten Umgebung arbeiten, was zu einer höheren Produktivität führen kann.

Unternehmen profitieren hingegen von geringeren Kosten für Büroflächen und einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit, die sich wiederum positiv auf die Mitarbeiterbindung und -retention auswirken kann. Darüber hinaus kann die Förderung des Homeoffice dazu beitragen, eine diversifiziertere und inklusivere Arbeitskultur zu schaffen, indem es ermöglicht wird, dass Menschen unabhängig von ihrem Wohnort oder ihren persönlichen Umständen am Arbeitsplatz teilnehmen können.

Produktivitätssteigerung durch Homeoffice

Einer der grössten Vorteile des Homeoffice ist die Möglichkeit, die Arbeitsbedingungen individuell anzupassen und somit die Produktivität zu steigern. Studien zeigen, dass Mitarbeiter im Homeoffice häufig produktiver sind als ihre Kollegen im Büro.

In einer 24-monatigen Studie mit einem chinesischen Unternehmen hat ein Professor von der Standford Universität herausgefunden, dass das Arbeiten im Homeoffice bei Männern und Frauen zu mehr Produktivität führt. Dies liegt unter anderem daran, dass sie weniger Zeit im Berufsverkehr und Meetings verbringen und sich stattdessen auf ihre Arbeit konzentrieren können.

Auch die zeitliche Flexibilität im Homeoffice trägt zur Produktivitätssteigerung bei. Eine
erhöhte Work-Life-Balance führt zudem zu einer verbesserten psychischen Gesundheit und damit zu einer höheren Leistungsfähigkeit. Um die Produktivität im Homeoffice zu optimieren, ist es jedoch wichtig, die Ablenkungen im häuslichen Umfeld zu minimieren und eine klare Trennung zwischen Arbeit und Freizeit zu schaffen. Unternehmen sollten ihren Mitarbeitern daher die Möglichkeit geben, ihre Arbeitsbedingungen anzupassen und sie bei der Optimierung ihrer Arbeitsbedingungen unterstützen.

Arbeitszeit im Homeoffice korrekt erfassen

Eine der Herausforderungen des Homeoffice ist die Korrektheit der Erfassung der Arbeitszeit. Im Gegensatz zur klassischen Arbeitsumgebung, in der Arbeitnehmer ihre Zeit an ihrem Arbeitsplatz verbringen und die Arbeitszeit von ihrem Vorgesetzten überwacht wird, haben Arbeitnehmer im Homeoffice die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit frei einzuteilen. Dies kann zu Problemen und Leistungseinbrüchen führen, wenn Arbeitnehmer ihre Arbeitszeit nicht korrekt erfassen oder sich nicht an vereinbarte Arbeitszeiten halten.

Um sicherzustellen, dass die Arbeitszeit im Homeoffice korrekt erfasst wird, sollten Unternehmen ihren Mitarbeitern eine Zeitmesssoftware zur Verfügung stellen, in der Arbeitnehmer ihre Arbeitszeit erfassen und ihre Arbeitszeiten an die Vorgesetzten melden können. Darüber hinaus ist es wichtig regelmässige Meetings und Check-ins mit den eigenen Mitarbeitern durchzuführen, um eventuelle Probleme frühzeitig erkennen und beheben zu können.