Wie effektiv ist Recruiting über Social Media? - ostjob.ch
513 Artikel für deine Suche.

Wie effektiv ist Recruiting über Social Media?

Veröffentlicht am 24.03.2023 von Henrik Jasek, Leiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
effektivitaet-recruiting-ueber-social-media
Social Media Recruiting ist kein kurzlebiger Trend, sondern ein fester Bestandteil der modernen Recruiting-Landschaft. Doch welche Tools und Ansätze sind im Social Media Recruiting sind sinnvoll? Und welche Fehler gilt es zu vermeiden?
Social Media Recruiting als grosser Trend im HR

Die Personalbeschaffung über Social Media gehörte bereits vor Corona zum festen Methodeninventar fast aller grossen Betriebe in der Schweiz. Gerade in der Corona Krise konnten die Verantwortlichen das volle Potenzial von Social Media in den Bereichen Mitarbeiterbeschaffung und Eigenpräsentation ausschöpfen. Laut aktuellsten Studien gehören die Businessplattformen Xing und Linkedin bei 90 Prozent aller Unternehmen in der Schweiz inzwischen zum Standard.

Die Zahl der Firmenprofile wächst immer weiter. In Zeiten dieses massiven Wachstums wird deutlich, dass Qualität vor Quantität geht. So stieg die Anzahl der Unternehmen, die kontinuierlich Inhalte für Bewerber auf LinkedIn streuen, um 17 Prozentpunkte. Auf Twitter und Instagram legte dieser Wert jeweils um sechs Prozentpunkte zu.

Recruiting über LinkedIn

LinkedIn wird von mehr als 875 Millionen Personen in mehr als 200 Ländern genutzt (Stand 2022). Damit ist die Karriereseite eine der meistgenutzten Plattformen im Bereich Social Media. Früher wurde die Seite hauptsächlich für die Personalbeschaffung genutzt. Heute werden über LinkedIn primär Inhalte ausgetauscht und berufliche Beziehungen gepflegt. Der grösste Vorteil für Jobportale wie ostjob.ch ist, dass über die Seite wiederholt Stellenanzeigen gepostet werden können, ohne dass sich User hiervon genervt fühlen. LinkedIn ist heute eines der Top-Tools für die Personalbeschaffung.

TikTok

Junge Fachkräfte sind hart umkämpft. Da vor allem die aufstrebende App TikTok von der jüngeren Generation Z häufig genutzt wird, versuchen immer mehr Recruiter Personal über diese Plattform anzusprechen. TikTok bietet einen einzigartigen Zugang zur Zielgruppe Gen Z und eröffnet neue Chancen für ein authentisches Employer Branding. Wichtig bei der Personalsuche auf TikTok ist, dass die Stellengesuche dem Stil der Plattform entsprechen. TikTok User erwarten eine bunte, humorvolle Welt aus Videos.

Auch ein einfacher, unkomplizierter und mobiler Bewerbungsprozess muss von Unternehmen realisiert werden. Im Folgenden finden Sie einige Ideen, wie das Recruiting über TikTok aussehen kann:
  • ein Azubi oder Mitarbeiter wird einen Tag lang begleitet
  • Einladungen zu einem Tagen der offenen Tür werden gepostet
  • Takeover eines Unternehmenschannels durch einen bekannten Influencer
  • exklusive Gespräche / Meetings mit der Geschäftsführung oder mit Verantwortlichen aus dem Personalbereich
Grundsätzlich sind die Möglichkeiten auf TikTok unbegrenzt. Unternehmen können ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Dabei sollten sie aber immer im Hinterkopf behalten, dass die Zielgruppe sehr jung ist. In den jungen Generationen sind Trends oft schnelllebig, so dass die Recruitierungs-Strategie stets neu angepasst werden muss. Es kommt ferner darauf an, eine Balance zwischen Fun und Professionalität zu finden.