Wird es auch in einigen Jahren noch viele offene Stellen in der Solarbranche geben? - ostjob.ch
510 Artikel für deine Suche.

Wird es auch in einigen Jahren noch viele offene Stellen in der Solarbranche geben?

Veröffentlicht am 06.10.2023 von Fredy Pillinger, Verkaufsleiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
offene-stellen-solarbranche
Derzeit herrscht in der Solarbranche Fachkräftemangel. Viele Handwerksbetriebe haben eine sehr gute Auftragslage. Diese können sie jedoch nur mit langen Vorlaufzeiten abarbeiten, weil die Fachkräfte fehlen. Wenn Sie sich jetzt für einen Job in der Branche entscheiden, haben Sie eine sehr gute Zukunftsperspektive. Somit ist es zielführend, eine Aus- oder Weiterbildung in dem Bereich anzustreben.
Klimaschutz und hohe Energiekosten - die Nachfrage nach Solaranlagen ist hoch

In der Solarbranche gibt es derzeit einen Boom, der die Handwerksbetriebe in einigen Regionen überfordert. Es gibt viele Aufträge, aber zu wenig Mitarbeiter. In der Folge müssen die Kunden lange auf einen Termin für die Installation einer Solaranlage warten. Die hohe Nachfrage ist auf verschiedene Gründe zurückzuführen: Neubauten werden mittlerweile standardmässig mit einer Solaranlage ausgestattet.

Doch auch Besitzer von Bestandsbauten beschäftigen sich mit einer Umrüstung. Die Kosten für den Bezug von Energie sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Es ist
nicht absehbar, dass sich diese Entwicklung wieder umkehrt. Wer in eine Solaranlage investiert, kann einen Teil des Haushaltsstroms selbst produzieren. Somit erfolgt die Produktion des Stroms kostenneutral.

In Verbindung mit einem leistungsfähigen Speicher ist es möglich, für den Grossteil des Jahres eine Selbstversorgung anzustreben. So rechnen sich die Kosten für den Einbau einer Solaranlage bereits in den ersten Jahren. Zudem möchten viele Eigenheimbesitzer ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dies gelingt mit der Nutzung einer Solaranlage, aber auch mit dem Austausch der alten fossilen Heizungsanlage.

Boom in der Solarbranche - lange Wartezeiten auf einen Termin

Für die Kunden ergeben sich lange Wartezeiten auf einen Termin, da Fachkräfte in der Branche fehlen. Wenn Sie nach einer Ausbildung mit Zukunft suchen oder sich um handwerklichen Bereich beruflich umorientieren möchten, ist die Solarbranche ein Arbeitsbereich, den Sie in die engere Wahl nehmen sollten.

Nicht nur heute, sondern auch in den nächsten Jahren bleibt die Auftragslage
aller Voraussicht nach im positiven Bereich: Es müssen sehr viele Bestandsgebäude umgerüstet werden, nicht zuletzt, weil alte Heizungen modernisiert werden müssen und neue mit Strom arbeiten.

Private Stromerzeugung steigt auf eine Terawattstunde

In der Schweiz wurde im Jahre 2022 erstmal eine Terawattstunde Energie durch Solaranlagen erzeugt, die von privaten Haushalten betrieben wurden. Dies ist so viel wie nie zuvor. Die Erzeugung von Strom aus einer privat betriebenen Solaranlage wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Da die Module eine fachgerechte Installation benötigen, werden Fachkräfte in einer grossen Anzahl benötigt.

Sichere berufliche Zukunft

Wenn Sie heute eine Ausbildung oder eine Umschulung beginnen, können Sie auf einen Arbeitsbereich vertrauen, der eine sehr gute Perspektive hat. In der Schweiz gibt es eine sehr hohe Anzahl an Bestandsbauten, die noch auf die Umrüstung warten. Da die Solaranlage preiswerten und sauberen Strom erzeugt, hat sie Zukunft. Somit verschaffen Sie sich mit einem Beruf in der Solarbranche ein sicheres Arbeitsumfeld.