ostjob
Berufsbilder

Was macht ein/e Fachmann/-frau Betreuung EFZ?

Als Fachmann/-frau Betreuung EFZ stehst Du - je nach Fachrichtung - Kindern und Jugendlichen, Behinderten oder Senioren helfend zur Seite. Wenn Du gerne fürsorglich aber zugleich professionell mit Menschen arbeiten möchtest, könnte Deine berufliche Zukunft also in der Betreuung liegen.

Tätigkeit


Der Beruf Fachmann/-frau Betreuung EFZ wird in drei bis vier Fachrichtungen unterschieden. Namentlich in Kinder-, Behinderten- und Betagten- beziehungsweise Seniorenbetreuung. In der Westschweiz gibt es zudem die generalistische Ausbildung / Fachrichtung.

Fachmänner und -frauen Betreuung EFZ arbeiten - abhängig von der Fachrichtung - in Heimen, Wohngruppen, Seniorenzentren, geschützten Werkstätten und ähnlichen Einrichtungen sowie in Grossfamilien. Sie stehen Kindern, Jugendlichen und Behinderten zur Seite und fördern deren Selbstständigkeit im Alltag, helfen Ihnen bei der Bewältigung von Aufgaben und gestalten den Tagesablauf für sie. Zudem bist Du als Fachmann/-frau Betreuung EFZ erheblich an der persönlichen Entfaltung und Entwicklung der Personen in Deiner Fürsorge verantwortlich. Dein Aufgabenbereich umfasst daher zahlreiche Elemente, vom Zähneputzen bis zur Hilfe bei Hausaufgaben oder die Begleitung zu Therapeuten.

Im Seniorenbereich sowie in der Behindertenbetreuung stehen vermehrt die speziellen Bedürfnisse und eventuellen - körperlichen oder geistigen - Einschränkungen der betroffenen Menschen im Fokus. Daher bist Du in diesen Fachrichtungen meist mehr damit beschäftigt, aktiv zu helfen anstatt auf ein künftiges Ziel hinzuarbeiten. Auch hier wirst Du als Fachmann/-frau Betreuung EFZ aber mit der Planung des Tagesablaufs betraut und bist in manchen Fällen Vermittler zwischen den betreuten Personen und deren Familien oder unterstützt die Pflege der Kontakte.

Ausbildung


Die Ausbildung zum/r Fachmann/-frau Betreuung EFZ nimmt drei Jahre in Anspruch. Sie kann jedoch verkürzt innerhalb von zwei Jahren erfolgen, wenn Du mindestens 22 Jahre alt bist und bereits eine zweijährige Berufspraxis in einem entsprechenden Bereich vorweisen kannst.

Gemäss der eidg. Verordnung vom 16.06.2005 wird die Grundbildung dual ausgerichtet. Das heisst, dass du für den theoretischen Part der Ausbildung für gewöhnlich 1,5 Tage pro Woche eine entsprechende Berufsfachschule besuchst. Hier werden innerhalb von Fächern wie Betreuen im Alltag, Ethik, Kommunikation und Ethik die entscheidenden Grundlagen für Deine Tätigkeit vermittelt. Die praktische Ausbildung erfolgt in einem Betrieb, der Deiner gewählten Fachrichtung entspricht.

Bei sehr guten Ergebnissen in der Berufsfachschule kannst Du bereits während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besuchen. Im Anschluss an das Erlangen des eidg- Fähigkeitszeugnis Fachmann/-frau Betreuung EFZ kannst Du Dich durch Kurse von Fach- und Hochschulen sowie Fachverbänden weiterbilden und weiterqualifizieren. Weiterhin bestehen die Möglichkeiten, durch Berufsprüfung, Höhere Fachprüfung oder an Höheren Fachschulen und Fachhochschulen weiterführende Abschlüsse zu erlangen.

Verhältnisse


Als Fachmann/-frau Betreuung EFZ arbeitest Du in der Regel in Teams und für gewöhnlich in Schichten. Auch am Wochenende und nachts wirst Du gegebenenfalls eingesetzt. Du solltest also die entsprechende Bereitschaft und zeitliche Flexibilität mitbringen, die dafür erforderlich ist.
Zudem ist emotionale Stabilität Deinerseits gefragt, vor allem im Bereich psychisch Behinderter und bei der Arbeit mit Senioren. Hier wirst Du gegebenenfalls mit Wahrnehmungsstörungen, Demenz und aggressivem Verhalten konfrontiert - ebenso wie mit Todesfällen.

Dadurch ist die Arbeit als Fachmann/-frau Betreuung EFZ zwar keine leichte aber eine oftmals lohnende Aufgabe.


Lohn: Der durchschnittliche Bruttojahreslohn beträgt 57,200 CHF

 

http://www.savoirsocial.ch/Links


Schulliste und weitere Informationen


Savoirsocial
Schweizer Dachorganisation der Arbeitswelt Soziales

Amtshausquai 21
4600 Olten
Tel: 031 371 36 25
Fax: 031 371 36 27
URL: http://www.savoirsocial.ch/

 

(Quelle youtube)

Copyright ostjob.ch 2017
 
Zurück

Weitere Artikel aus diesem Themenbereich

04. Juli 2018 // Du verbringst Deine Freizeit am liebsten Tieren, beschäftigst Dich artgerecht mit ihnen und sorgst für einen angepassten Lebensraum? Als Tierpfleger/in EFZ kannst Du diese Leidenschaft zum Beruf machen. Mehr

02. Juli 2018 // Du liebst Tiere und möchtest ihnen auch in schwierigen Momenten beistehen, sie pflegen und hin und wieder auch ihren nervösen Haltern die Angst nehmen? Dann könntest Du als Tiermedizinische/r Praxisassistent/in EFZ Deinen Traumberuf gefunden haben. Mehr

02. Juli 2018 // Tick, tack, tick, tack - wenn es an der Zeit für die Berufswahl ist, solltest Du als Mensch mit viel Fingerspitzengefühl und chirurgischer Präzision eine Karriere als Uhrmacher/in EFZ in Betracht ziehen. Der Beruf erfordert höchste Genauigkeit und Konzentration beim Umgang mit winzigen Bauteilen und ... Mehr