ostjob
Berufsbilder

Was macht ein/e Fahrzeugschlosser/in EFZ?

Dem Spielen mit Feuerwehrautos und Baufahrzeugen bist Du zwar entwachsen aber die Spezial-Fahrzeuge faszinieren Dich immer noch? Wenn Du darüber hinaus handwerkliches Geschick und Interesse an der Bearbeitung von Metall hast, könntest Du als Fahrzeugschlosser/in EFZ Deine berufliche Zukunft finden.

Tätigkeit


Als Fahrzeugschlosser/in EFZ ist es Deine Aufgabe, Aufbauten, Anhänger und Ausstattung von Spezialfahrzeugen zu bauen, zu montieren und zu reparieren. Dabei kann es sich um Feuerwehrautos, Krane oder Tiefkühl-Transporter handeln.

Dabei richtest Du Dich nach Plänen, technischen Zeichnungen und Schaltplänen und setzt die Vorlagen praktisch um. Von der Anfertigung des Gerippes bis zum kompletten Aufbau sind zahlreiche Einzelschritte erforderlich. Im Verlauf des Bauens musst Du die Materialien präzise zurechtschneiden oder -sägen, stauchen oder strecken, biegen oder anderweitig formen und schliesslich zur Befestigung schweissen, nieten, löten oder kleben. Bei den hauptsächlichen Arbeitsmaterialien handelt es sich um Metalle und Kunststoffe - abhängig vom jeweiligen Verwendungszweck.

Bei diesen kann es sich um die bereits erwähnten Anhänger handeln, ebenso aber um Werkzeugkisten, Dachgepäckträger, komplette Hydraulikanlagen oder den Einbau einer Klimaanlage. Um diese zu montieren beziehungsweise nachzurüsten sind oftmals noch entsprechende Änderungen und Anpassungen an dem Fahrzeug nötig. Dein Aufgabenbereich als Fahrzeugschlosser/in EFZ ist also vielseitig und abwechslungsreich, jedoch auch physisch und psychisch anspruchsvoll. Nicht zuletzt auch dadurch, dass Du Vorgaben zu Unfall, Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Personensicherheit einhalten musst.

Ausbildung


Auf Grundlage der eidg. Verordnung vom 25.08.2009 erfolgt die Grundbildung über eine Dauer von vier Jahren in dualer Ausrichtung. Die schulische Bildung nimmt einen Tag pro Woche ein, an den restliche vier Tagen erlernst Du in einer Carrosserie-Werkstatt oder einem Fahrzeugbaubetrieb die berufliche Praxis.
Zu den vermittelten Fächern in der Berufsfachschule gehören unter anderem technische und betriebliche Grundlagen, Herstellung sowie Instandhaltung. Kannst Du Dich in diesen Bereichen beweisen und sehr gute schulische Leistungen erzielen, eröffnest Du Dir damit die Möglichkeit eines zeitgleichen Besuchs der Berufsmaturitätsschule.

Nach dem Abschluss der Ausbildung und dem Erhalt des Fähigkeitszeugnis Fahrzeugschlosser/in EFZ, hast Du zudem weitere Chancen der Weiterbildung und Spezialisierung. Zur Auswahl stehen Dir zu diesem Zweck Höhere Fachschule und Fachprüfung, Berufsprüfung, Fachhochschule und Zusatzausbildungen - beispielsweise bei einer Versicherungsgesellschaft.

Verhältnisse


Als Fahrzeugschlosser/in EFZ arbeitest Du in kleinen bis mittelständischen Fahrzeugbaubetrieben oder Carrosserie-Werkstätten. Hauptsächlicher Fokus dieser Betriebe ist die Herstellung, Reparatur und Wartung von speziellen Fahrzeugen für den gewerblichen Transport von Personen und Gütern.
Die Arbeit wird in der Regel im Team durchgeführt und ist relativ gleichmässig über das Jahr verteilt. Saisonale Stosszeiten gibt es in dieser Branche nicht. Dadurch sind die Arbeitszeiten geregelt und erstrecken sich von Montag bis Freitag oder Samstag - je nach Öffnungszeiten der Werkstatt beziehungsweise des Betriebs. In Bezug auf die Zeit musst Du also nicht sonderlich flexibel sein. Allerdings solltest Du technisches Interesse und Verständnis mitbringen, teamfähig und handwerklich geschickt sein. Da Du die Arbeiten hauptsächlich im Stehen ausführst und dabei Kraft aufwenden musst, schaden auch körperliche Fitness, Ausdauer und Belastbarkeit nicht.

Lohn: Der durchschnittliche Bruttojahreslohn beträgt 67,100 CHF.

 

Links


Schweizer Carrosserieverband VSCI
Strengelbacherstr. 2B
4800 Zofingen
Tel: 041 62 74 59 080
URL: http://www.vsci.ch und http://www.carrosserieberufe.ch

 

(Quelle youtube)

Copyright ostjob.ch 2017
 
Zurück

Weitere Artikel aus diesem Themenbereich

04. Juli 2018 // Du verbringst Deine Freizeit am liebsten Tieren, beschäftigst Dich artgerecht mit ihnen und sorgst für einen angepassten Lebensraum? Als Tierpfleger/in EFZ kannst Du diese Leidenschaft zum Beruf machen. Mehr

02. Juli 2018 // Du liebst Tiere und möchtest ihnen auch in schwierigen Momenten beistehen, sie pflegen und hin und wieder auch ihren nervösen Haltern die Angst nehmen? Dann könntest Du als Tiermedizinische/r Praxisassistent/in EFZ Deinen Traumberuf gefunden haben. Mehr

02. Juli 2018 // Tick, tack, tick, tack - wenn es an der Zeit für die Berufswahl ist, solltest Du als Mensch mit viel Fingerspitzengefühl und chirurgischer Präzision eine Karriere als Uhrmacher/in EFZ in Betracht ziehen. Der Beruf erfordert höchste Genauigkeit und Konzentration beim Umgang mit winzigen Bauteilen und ... Mehr