176 Artikel für deine Suche.

Motivationsschreiben: das Wichtigste im kompakten Überblick

Veröffentlicht am 19.12.2019 von Henrik Jasek
Motivationsschreiben
Sind Sie sich unsicher, ob das Motivationsschreiben ein wichtiger Bestandteil einer Bewerbung oder eher ein wertloses Element in der Mappe ist? Dann ist Ihnen der folgende Überblick eine wichtige Information!
Was versteht man unter einem Motivationsschreiben?
Ein Motivationsschreiben ist das einzige Element in Ihrer Bewerbung, in der Sie etwas selbst formulieren können. Die Zeugnisse werden von Schule, Hochschule oder Ausbildungsbetrieb formuliert, der Lebenslauf zwar von Ihnen, aber ohne dass Sie hier eine eigene Meinung im Sinne der Motivation für den ausgeschriebenen Arbeitsplatz beschreiben könnten. Daran wird schon deutlich, wie wichtig das Motivationsschreiben für Sie selbst und natürlich auch für den potenziellen Arbeitgeber ist, bei dem Sie sich bewerben. Denn aus den anderen Unterlagen wird für das Unternehmen vor allem Ihre fachliche Kompetenz deutlich. Ob Sie motiviert sind und menschlich gut ins Unternehmen passen, kann im Motivationsschreiben von Ihnen um einiges besser transportiert werden.
 
Mit dem optimalen Motivationsschreiben punkten
Zeugnisse folgen in der Regel einem standardisierten Schema. Auch Arbeitnehmerzeugnisse haben feste Formulierungen. Das bedeutet, dass sich viele Bewerbungen in Aufbau und Inhalte ähneln. Nicht leicht für die Personalverantwortlichen, hier effizient zu differenzieren und auch den zahlreichen Bewerbungen den idealen Kandidaten herauszufiltern. Mit einem Motivationsschreiben haben Sie die Möglichkeit, sich einzigartig darzustellen. Sie beziehen sich auf das konkrete Jobangebot eines Unternehmens und schildern, warum es Ihr Traumjob und Ihr Wunscharbeitgeber ist. Das Motivationsschreiben ist das Element, mit denen Personalverantwortliche erkennen, ob sich ein Bewerber wirklich mit dem Job beschäftigt hat und ob Sie sich dort engagiert einbringen würden. Nutzen Sie die Gelegenheit, die sich Ihnen hier auf dem Silbertablett bietet!
 
Das Motivationsschreiben perfekt formulieren und gestalten
Das Motivationsschreiben ist etwas, was den Aufwand in vielen Fällen lohnt. Sorgfalt ist hier wirklich bedeutend. Dazu gehört, dass Sie alle wichtigen Informationen in ein leserfreundliches Outfit einkleiden. Dazu gehört eine übersichtliche Struktur. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang, dass Personalverantwortliche jeden Tag viel zu lesen haben" Eine DIN A4-Seite sollte aus reichen, um Ihre Motivation sachlich, aber durchaus auch sympathisch zu schildern. Rechtschreibfehler sind dabei selbstverständlich tabu. Recherchieren Sie den Namen des konkreten Ansprechpartners im Unternehmen und schreiben Sie verständlich. Auch Personalverantwortliche sind nur Menschen und freuen sich über einen klar gegliederten Aufbau und ein Motivationsschreiben, das persönlich gehalten ist. Lassen Ihr Motivationsschreiben auch von einem Freund oder einem Familienmitglied durchlesen, ob es fehlerfrei ist und zu Ihnen passt. Eine wichtige Hürde ist damit schon gemeistert!