ostjob
Berufsbilder

Was macht ein/e Winzer/in EFZ?

Als Winzer/in EFZ kannst Du Wasser in Wein verwandeln - gewissermassen. Zumindest, wenn Du das Wasser zur Kultivierung der Reben einsetzt. Diese begleitest Du vom kleinen Trieb zum ausgewachsenen Weinstock und die gebildeten Trauben auch noch darüber hinaus.

Tätigkeit


Als Winzer/in EFZ obliegt es Dir, Weinstöcke über das ganze Jahr hinweg zu kultivieren, zu pflegen und zu schützen. Du beschäftigst Dich mit der Qualität des Bodens, wählst geeignete Sorten aus und betreust die Ernte der Weintrauben.

Bei dieser Weinlese kann es teilweise recht hektisch zugehen, da oftmals nur wenige Tage dafür zur Verfügung stehen. In dieser Phase Deiner Jahresarbeit organisierst Du als Winzer/in EFZ die Erntehelfer/innen und achtest darauf, dass nur qualitativ hochwertige Beeren in der Produktion von Säften und Weinen landen.

Im Anschluss an die Lese ist genau das Deine Hauptaufgabe. Du stellst Traubensaft her, bereitest Weine auf die Gärung und Reifung vor und lagerst die Ergebnisse entsprechend. Dadurch stellst Du eine hohe Qualität sicher und musst selbstverständlich auf die Einhaltung hygienischer Vorschriften achten. Eine Spezialisierung auf den Biolandbau ist möglich. Allerdings musst Du in jedem Fall den Umweltschutz berücksichtigen.

Zu Deinem Arbeitsalltag gehört zudem die Abstimmung der Produktion auf aktuelle Trends und die entsprechende Vermarktung der eigenen Produkte. Zudem musst Du Dich bestens mit Schädlingen und Nützlingen auskennen und viele Arbeiten noch selbst von Hand erledigen. Ebenso umfasst Dein Aufgabenbereich aber auch die Arbeit am Computer. Als Winzer/in EFZ bist Du also vielfältig tätig, wobei die jeweiligen Aufgaben hauptsächlich von den Jahreszeiten abhängen.


Ausbildung


Die Ausbildung zum/r Winzer/in EFZ basiert auf der eidg. Verordnung vom 8. Mai 2008 und erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Jahren. In dieser Zeit erfolgt die praktische berufliche Ausbildung in mindestens zwei verschiedenen Lehrbetrieben, die auf jeweils einen der Schwerpunkte Rebbau und Kelterung spezialisiert sein müssen, damit Du einen vollständigen Einblick und eine umfassende Praxiserfahrung erhältst. Möglich ist es zudem, die Praxis anteilig in einem Lehrbetrieb mit dem Schwerpunkt Biolandbau zu absolvieren.

Der theoretische Unterricht erfolgt in Form mehrwöchiger Blockkurse am Strickhof (http://www.bzw.ch). Erzielst Du hierbei sehr gute Leistungen, ist der Besuch der Berufsmaturitätsschule möglich. Aufgrund der Vermittlung in Blockkursen ist es aus praktischen Gründen aber meist angeraten, diesen auf die Zeit nach der Grundbildung zu verschieben.

Weiterbildungen sind durch Kurse, eine Zusatzausbildung, Berufsbildung, Höhere Fachprüfung, Höhere Fachschule und Fachhochschule möglich.


Verhältnisse


Die Beziehung zwischen Lehrstellenangebot und -nachfrage ist verhältnismässig ausgeglichen, allerdings musst Du gegebenenfalls Du bereit sein, während der Grundbildung den Wohnort zumindest vorübergehend zu wechseln - da Du als Winzer/in EFZ abhängig vom regionalen Angebot bist.

Als ausgebildeter Winzer/in EFZ arbeitest Du in genossenschaftlichen oder privaten Betrieben und kannst Dir auch selbst als Winzer/in einen Namen machen, im In- oder Ausland. In jedem Fall bist Du aber abhängig von Wetter und Jahreszeit. In den Zeiten der Lese gibt es extrem viel zu tun, sodass Du gegebenenfalls auch am Wochenende arbeiten musst.
Dabei bist Du oftmals für längere Zeit dem Wetter ausgesetzt und solltest auch körperlich belastbar sein.

Lohn: Der durchschnittliche Bruttojahreslohn beträgt 69,000 CHF.

 

Links


Strickhof
Lebensmitteltechnologie und Hortikultur
Seestrasse 295
8804 Au ZH
Tel.: 058 105 94 00
Fax: 058 105 94 10
URL: http://www.strickhof.ch oder http://www.bzw.ch
E-Mail: info@strickhof.ch

Branchenverband Deutschschweizer Wein
Schloss 1
8820 Wädenswil
Tel.: 058 460 61 01
Fax: 058 460 63 41
URL: http://www.weinbranche.ch
URL: http://www.weinbauverband.ch
E-Mail: info@weingut-rosenau.ch
E-Mail: info@weinbranche.ch

OdA AgriAliForm
Laurstr.10
5201 Brugg AG
Tel.: 056 462 54 40
Fax: 056 441 53 48
URL: http://www.agri-job.ch
E-Mail: info@sbv-bildung.ch
 
 
Zurück

Weitere Artikel aus diesem Themenbereich

11. April 2019 // Bankkaufleute erfüllen die verantwortungsvollen Aufgaben von Kaufleuten im Finanzwesen, bei Banken und Geldinstituten. Sie stehen zum Teil im direkten Kundenkontakt, führen aber auch administrative Aufgaben aus oder sind in der Sachbearbeitung tätig. Hier arbeiten sie abwechselnd allein und im Team. ... Mehr

11. März 2019 // Der Beruf Mediamatiker integriert in der Schweiz bereits seit 1997 die neuen, digitalen Medien, Film und Video sowie die klassischen Printmedien in einem gemeinsamen Berufsbild. Entsprechend der zunehmenden Bedeutung liegt dabei ein Schwerpunkt auf den Neuen Medien. Mediamatiker sind typisch ... Mehr

04. Juli 2018 // Du verbringst Deine Freizeit am liebsten Tieren, beschäftigst Dich artgerecht mit ihnen und sorgst für einen angepassten Lebensraum? Als Tierpfleger/in EFZ kannst Du diese Leidenschaft zum Beruf machen. Mehr

Ostjob.ch wird neu! - Jetzt entdecken