423 Artikel für deine Suche.

Die 90-90-1-Regel: Was ist das genau und wie funktioniert es?

Veröffentlicht am 27.10.2021 von Fredy Pillinger, Verkaufsleiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
90-90-1-regel
Wer hadert nicht manchmal damit, dass er im Job zu wenig schafft? Mit der 90-90-1 Regel haben Sie eine smarte Methode, die dies Unzufriedenheit erfreulich bessern kann. Entwickelt wurde das Konzept von Robin Sharma, der alles genau in seinem Buch beschreibt. Dieser Beitrag verschafft Ihnen einen kompakten Überblick.
Was ist Ihr wichtigstes Projekt?
 
Das Konzept ist dafür gemacht, dass Sie das Projekt effizient entwickeln, von dem Sie am meisten profitieren. Viele Menschen tendieren dazu, ein solches Projekt willkürlich in den Tag einzubauen. Doch das Projekt verdient einen echten Ehrenplatz im Arbeitsalltag - nämlich gleich die ersten 90 Minuten Ihres täglichen Schaffens. Genau das meinen die ersten "90" im Konzept von Robin Sharma. Frisch ans Werk - ans Herzensprojekt. Das ist die Devise der Methode. Studien belegen es ganz deutlich, dass man dann besonders effizient arbeitet. Natürlich gibt es Ausnahmen, die die berühmte Regel bestätigen. Sie sind Langschläfer und brauchen erst einmal eine gewisse Startphase, ehe Sie richtig loslegen? Morgenstund hat Gold im Mund ist dann wohl nicht Ihr Wahlspruch - und auch nicht der geeignete Projektzeitraum. Verändern Sie diesen so, wie es für Sie optimal passt!
 
Ein Vierteljahr für ein Extraplus an Effizienz
 
Ein Vierteljahr. Drei Monate. 90 Tage. Und schon erkennen Sie, was es mit der zweiten "90" auf sich hat. Robin Sharma empfiehlt, das Konzept mindestens 90 Tage durchzuhalten. Denn als Gewohnheitstier kann der Mensch eine Veränderung nicht von einem Tag auf den nächsten gleich umsetzen. Das gilt insbesondere für so wichtige Dinge wie eine Neustrukturierung im Job. Neue Konzepte Gewohnheiten müssen sich einschleifen, ehe sie richtig wirken. Vielleicht starten Sie dann, wenn ein neues Projekt ansteht? Dann haben Sie einen guten Vergleich, ob die neue Methode die gewünschte Effizienz mit sich bringt. Probieren Sie es aus!
 
Ergänzende Massnahmen integrieren
 
Neues Projekt mit neuer Methode? Die Effizienz und damit den Erfolg des 90-90-1-Konzepts können Sie unterstützen. Idealerweise schaffen Sie Ordnung rund um Ihren Schreibtisch. Das befreit von Müll und Papierkram - und es befreit auch den Geist. Sie werden merken: Eine aufgeräumte Schreibtischfläche motiviert ungemeine. Ein ideales Mittel für den perfekten Start! Es macht auch Sinn, wenn Sie die Kollegen über Ihr Prrjekt und den Projektzeitraum informieren. So schaffen Sie die Basis dafür, dass Sie wirklich in Ruhe arbeiten können. Die übrigen Arbeiten erledigen Sie idealerweise nach der Monotasking-Methode. Gleiche oder ähnliche Jobs werden dann zusammengefasst und gemeinsam erledigt. Auch das steigert die Effizienz Ihrer Arbeiten erfreulich - und das gibt Ihnen auch ganz sicher einen Motivationsschub.
 
Guter Ausgleich ist wichtig
 
Wer leistungsfähig im Job (und übrigens auch im Privatleben) sein will, sollte auf einen entsprechenden Ausgleich achten. Innerhalb der Arbeitszeit sind kleine Pausen wichtig, die Erholung und manchmal auch einen Kick Kreativität mit mit sich bringen. Öffnen Sie das Fenster, genehmigen Sie sich einen Espresso oder machen Sie ein paar aktivierende Gymnastikübungen. Sport ist selbstverständlich eine optimale Ergänzung. Die Wahl der Sportart ist in diesem Zusammenhang nicht wichtig. Bedeutsam ist viel mehr, dass Sie es regelmässig tun. Perfekt für den Ausgleich sind auch Entspannungsmethoden, die es in einer bunten Palette für jeden Geschmack gibt. Starten Sie mit Beginn Ihrer 90-90-1-Phase doch gleich mit der Methode, die Ihnen besonders gut gefällt. Wie wäre es mit der progressiven Muskelrelaxation nach Jacobsen oder klassischem Autoogenem Training?
 
90-90-1 und Yoga - eine kluge Kombi!
 
Yoga ist eine uralte und fernöstliche Methode, die ganzheitliches Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele fokussiert. Die Yogapraxis umfasst Übungen, die all diese Bereiche umfassen. Yoga ist auf allen Leveln möglich - auch für den Einsteiger. Nach einer Lernphase kann es auch zu Hause oder im Büro praktiziert und so perfekt in den beruflichen Alltag integriert werden. Es gibt unterschiedliche Yogastile - vom klassischen Hatha Yoga über das sanfte Yin Yoga bis zum fordernden Power Yoga. Testen Sie, was Ihnen besonders gut tut und machen Sie sich ganzheitlich fit. Das unterstützt sowohl Ihr 90-90-1-Projekt als auch Ihr Wohlbefinden. Eine lohnenswerte Sache, oder etwa nicht?