423 Artikel für deine Suche.

Active Sourcing: Methoden, Tools und Tipps auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern

Veröffentlicht am 02.02.2022 von Henrik Jasek, Leiter ostjob.ch - Bildquelle: Getty Images
active-sourcing-methode-tools-tipps
Unternehmen müssen sich angesichts des Mangels an qualifizierten Arbeitskräften etwas einfallen lassen, um vielversprechende Kandidaten zu finden und möglichst langfristig an das Unternehmen zu binden. Die Suche nach Talenten gelingt mit Active Sourcing. Was das ist, und wie es funktioniert - das erfahren Sie hier.
Definition: Was ist Active Sourcing?
 
Active Sourcing ist eine offensive Form der Rekrutierung von Personal. Sie ist darauf ausgerichtet, besonders vielversprechende Kandidaten für ein Unternehmen zu gewinnen. Kreative Methoden der Personalgewinnung sind angesichts des Mangels an qualifizierten Arbeitskräften sinnvoll und auch notwendig. Insoweit werden Unternehmen immer mehr zu Bewerbern und qualifizierte Arbeitskräfte zu Umworbenen. Der Fokus liegt beim Actice Sourcing auf dem direkten Kontakt mit dem Kandidaten, der über Online- oder Offline-Kanäle zustande kommt. Online Active Sourcing funktioniert beispielsweise über Business-Netzwerke wie LinkedIn oder Xing, über Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und Youtube sowie über Blogs, Bewerbungshomepages und über Lebenslaufdatenbanken. Beim Offline Active Sourcing entstehen die Geschäftskontakte über Job- und Karrieremessen, über Karrieretage, Workshops, Seminare und Webinare.
 
Active Sourcing: Methoden und Tools

 
Personaler brauchen das entsprechende Know-how, um mit Active Sourcing gezielt Nachwuchskräfte zu akquirieren. Dabei kommen folgende Methoden und Tools zum Einsatz:
 
  1. Profile Mining beschreibt die gezielte Suche nach potenziellen Kandidaten in Karrierenetzwerken, zum Beispiel LinkedIn und Xing, die geeignete Tools für die Kandidatensuche wie den LinkedIn Recruiter und den Xing Talentmanager anbieten.
  2. Massgeblich für eine erfolgreiche Suche ist die gezielte Anwendung von Suchkriterien, wofür clevere Recruiter die sogenannten Booleschen Operatoren verwenden. Sie ersetzen Keywords durch sogenannte Strings, bei denen es sich um komplexe Befehle handelt, unter anderem um diese:
  • AND: Damit suchen Sie in Suchmaschinen nach mehreren Begriffen, zum Beispiel facility manager AND facility management AND Hausmeister.
  • OR: Hier streben Sie Suchergebnisse an, die mindestens einen der genannten Begriffe enthalten soll, zum Beispiel Berater OR Consultant.
  • Anführungszeichen: Setzen Sie ein Keyword in Anführungszeichen, liefert die Suchmaschine Ergebnisse, die exakt diesen Begriff enthalten.
  • Asterisk: Das * verwenden Sie, wenn Sie eine möglichst grosse Anzahl von Treffern erhalten möchten oder bezüglich der Schreibweise eines Begriffs unsicher sind.
  • NOT: Mit diesem Booleschen Begriff schliessen Sie bestimmte Suchergebnisse aus.
  • Minuszeichen-Operator: Mit einem Minuszeichen können Sie Webseiten von der Suche ausschliessen, die das nach dem Minuszeichen aufgeführte Wort enthalten. Sie suchen beispielsweise eine Kauffrau für Büromanagement, nicht jedoch eine Bürokauffrau oder Sekretärin. Dann schreiben Sie: Kauffrau für Büromanagement-Bürokauffrau-Sekretärin.
 
Wichtig ist, dass Sie für jede Suchmaschine individuelle Befehle anwenden.
 
3. Talent Pools: In sogenannten Talent Pools führen Sie Ihre Kontakte zusammen, die Sie recherchiert haben, zum Beispiel durch Online Active Sourcing, Messekontakte, ehemalige Praktikanten oder Werkstudenten. Auf diese Weise haben Sie jederzeit einen Pool an qualifizierten Kandidaten, sodass es nicht zu personellen Engpässen kommt. Für die Datenspeicherung sollten Sie jedoch aus Datenschutzgründen die schriftliche Erlaubnis der jeweiligen Kandidaten einholen.
 
7 Tipps für erfolgreiches Active Sourcing
 
Ziel von Active Sourcing ist, insbesondere mit qualifizierten Fachkräften in direkten Kontakt zu kommen. Denn diese qualifizierten Fachkräfte sollten intensiver und vor allem professioneller umworben werden, sodass Unternehmen zu Bewerbern werden. Das gelingt Ihnen, wenn Sie diese X Tipps beachten:
 
  1. Definieren Sie Ihre Ziele, indem Sie Ihre Vorstellungen konkretisieren: Wen suche ich, wo recherchiere ich nach der gewünschten Arbeitskraft und mit welchen Methoden?
  2. Stellen Sie für Active Sourcing personelle Ressourcen zur Verfügung. Active Sourcing - online und offline - ist arbeitsintensiv, zeit- und kraftraubend, sodass Sie eine entsprechend geschulte Arbeitskraft oder einen Personaler für die Recherche brauchen.
  3. Eine sorgfältige Recherche potenzieller Kandidaten ist unabdingbar. Vor der Kontaktaufnahme sollten Sie sicher sein, dass dieser Kandidat tatsächlich interessant beziehungsweise geeignet ist.
  4. Konzentrieren Sie sich auf die gewünschte Zielgruppe und überlegen Sie sich vorab, auf welchen Business-Portalen Sie diese Kandidaten bevorzugt treffen. Achten Sie auf eine Ansprache, die an das jeweilige Portal angepasst sein sollte.
  5. Der Vorteil der durch Active Sourcing angestrebten direkten Ansprache ist, dass Sie individualisiert erfolgt. Das bedeutet, dass die persönliche Ansprache verpflichtend ist.
  6. Umgekehrt möchte sich ein Kandidat auch über das werbende Unternehmen informieren. Richten Sie deshalb auf Ihren Webseiten eine Karriereseite ein, auf der potenzielle Mitarbeiter alle wichtigen Informationen über das Unternehmen, die Unternehmensphilosophie und die Unternehmenskultur finden.
  7. Gehen Sie nicht nur sorgfältig, sondern auch diskret vor und beachten Sie datenschutzrechtliche Bestimmungen. Schliesslich geht es beim Active Sourcing auch um das Image Ihres Unternehmens.
 
Zusammenfassend ist festzuhalten, dass Active Sourcing eine breit aufgestellte Mischung aus Online- und Offline-Aktivitäten ist, um qualifizierte Arbeitskräfte zu finden und zu einem frühen Zeitpunkt an das Unternehmen zu binden.