ostjob
Berufsbilder

Was macht ein/e Fleischfachmann/-frau EFZ?

Ein saftiges Steak, zarte Rippchen oder edle Salami - wenn Du Dich nicht nur fragst, wo diese Köstlichkeiten herkommen, sondern sie auch gerne selbst herstellen möchtest, bist Du als Fleischfachmann/-frau EFZ beruflich bestens aufgehoben.
Tätigkeit
Der Beruf des/der Fleischfachmann/-frau EFZ wird in drei Fachrichtungen unterschieden:
  • Gewinnung
  • Verarbeitung
  • Feinkost und Veredelung
Wenn Du als Fleischfachmann/-frau EFZ im Bereich der Gewinnung arbeitest, ist Dein Arbeitsplatz der Schlachthof. Hier sorgst Du zunächst für eine korrekte Behandlung, Betäubung und Schlachtung der Tiere. Im Anschluss bist Du für die Zerlegung des Schlachtkörpers und eine möglichst effiziente Nutzung verantwortlich. Ziel ist es, alle Teile und Fleischstücke zu verwenden und keinen unnötigen Rest beziehungsweise Abfall zu produzieren.

Als Fleischfachmann/-frau EFZ in der Verarbeitung beschäftigst Du Dich mit der Anfertigung von Bündnerfleisch, Schinken und Würsten. Verwendet werden dabei betriebseigene Würzmischungen und Rezepte. In kleineren Betrieben werden natürlich auch geringere Mengen angefertigt, als in der industriellen Fertigung - die Arbeitsschritte sind sich im Grossen und Ganzen aber sehr ähnlich.

Die dritte Fachrichtung, also Feinkost und Veredelung, steht sozusagen am Ende der Fertigungskette in Bezug auf Fleischwaren. Hierbei bist du als Fleischfachmann/-frau EFZ dafür verantwortlich, Fertiggerichte, Aufschnitt, kalte Platten und Traiteur-Produkte anzufertigen und für die Kunden ansprechend zu präsentieren. Zudem berätst Du die Kundschaft bei Bedarf über die Zubereitungsmöglichkeiten der verschiedenen Fleischstücke. In diesem Bereich musst Du zudem darüber Bescheid wissen, woher die verschiedenen Waren stammen und ob sie "auffällige" beziehungsweise allergene Zusatzstoffe enthalten.


Ausbildung
Gemäss der eidesgenossenschaftlichen Verordnung vom 18.10.2016 beträgt die Dauer der Ausbildung zum/r Fleischfachmann/-frau EFZ drei Jahre. Während dieser Zeit erhältst Du an einem Tag pro Woche eine theoretische Ausbildung in Fächern wie Fleischgewinnung und -verarbeitung, Herstellung von Fleischerzeugnissen und Verkauf.

Die praktische Ausbildung erfolgt direkt in Deinem Lehrbetrieb, bei dem es sich um einen Schlachthof, einen industriellen oder gewerblichen Fleischverarbeitungsbetrieb oder ein Fleischfachgeschäft handeln kann.

Wenn Du in der Schule sehr gute Leistungen erzielst, ist es Dir während der Grundbildung möglich, parallel die Berufsmaturitätsschule zu besuchen. Darüber hinaus hast Du nach Abschluss der Ausbildung - also nach Erhalt des Fähigkeitszeugnis Fleischfachmann/-frau EFZ - die Möglichkeit, Deine berufliche Laufbahn auf verschiedenen Wegen voranzutreiben. So kannst Du Deine Talente beispielsweise spezialisieren und in Richtung Räucherei, Party-Service, Einkauf oder einen anderen Bereich fokussieren.

Durch Berufsprüfung, Fachhochschule, Höhere Fachprüfung oder Höhere Fachschule kannst Du zudem weiterführende Abschlüsse erlangen.


Verhältnisse
Je nach Fachrichtung sind die Arbeitsverhältnisse als Fleischfachmann/-frau EFZ sehr unterschiedlich. Im Verkauf - also Feinkost und Veredelung - richten sich die Arbeitszeiten nach den Öffnungszeiten des Geschäfts. Bei der Gewinnung und Verarbeitung beginnst Du meist etwas früher, hast dafür jedoch auch früher Feierabend.

Ähnlich verhält es sich bei Menschenkontakt, Teamarbeit und körperlicher Anstrengung. Je nach Fachrichtung und Spezialisierung gibt es hier erhebliche Unterschiede. Bei der Zerlegung eines kompletten Schlachtkörpers ist selbstverständlich mehr Kraft nötig, als bei der Zubereitung von Fertiggerichten oder kalten Platten. Im Verkauf oder Party-Service hast Du naturgemäss Kundenkontakt, bei der Fleischgewinnung in einem industriellen Betrieb hingegen nicht. In jedem Fall solltest Du als Fleischfachmann/-frau EFZ nicht allzu zartbesaitet sein.

Lohn: Der durchschnittliche Bruttojahreslohn beträgt 57,100 CHF.
Links
Schweizer Fleisch-Fachverband SFF
Sihlquia 255
Postfach 1977
8031 Zürich
Tel: 044 250 7060
Fax: 044 250 7061
URL: http://www.swissmeatpeople.ch oder http://www.carnasuisse.ch

 

(Quelle youtube)

Copyright ostjob.ch 2017
 
Zurück

Weitere Artikel aus diesem Themenbereich

19. Februar 2018 // (Beschreibung) Streichinstrumente und Zupfinstrumente faszinieren Dich nicht nur aufgrund der Musik, die damit erzeugt werden kann - sondern auch durch die handwerkliche Kunst, die für ihre Erschaffung nötig ist? Als Geigenbauer/in EFZ kannst Du selbst zum handwerklichen Künstler werden. Mehr

12. Februar 2018 // Wasser, Abwasser und Gas werden in nahezu jedem Gebäude benötigt. Als Gebäudetechnikplaner/in Sanitär EFZ ist es Deine Aufgabe, die dafür erforderlichen Anlagen zu planen. Das Berufsbild verlangt Organisationstalent und technisches Verständnis. Mehr

05. Februar 2018 // Frischluft- und Technik-Fans aufgepasst: Als Gebäudetechnikplaner/in Lüftung EFZ bist Du dafür verantwortlich, saubere, frische und wohltemperierte Luft in geschlossene Räume zu transportieren. Dabei kannst Du Deine Planungskünste unter Beweis stellen und Dir einen umfassenden Arbeitsbereich ... Mehr