ostjob
Berufsbilder
Du liebst verzierte Gegenstände und persönliche Gravuren? Bewunderst Reliefs und Schriftzüge? Als Graveur/in EFZ kannst Du selbst kreativ werden - solltest aber auch ausreichend technisches Verständnis mitbringen.

Was macht ein/e Graveur/in EFZ?

16. April 2018
Du liebst verzierte Gegenstände und persönliche Gravuren? Bewunderst Reliefs und Schriftzüge? Als Graveur/in EFZ kannst Du selbst kreativ werden - solltest aber auch ausreichend technisches Verständnis mitbringen.
Tätigkeit
Als Graveur/in EFZ versiehst Du entweder von Hand oder mit der Hilfe von Maschinen verschiedene Oberflächen und Materialien mit zierenden oder technischen Gravuren. Dabei kann es sich um Schriftzüge oder Motive handeln.

Gefragt ist diese Art der Verzierung vor allem bei Schmuck, jedoch auch bei Medaillen, Luxusgütern mit Wappen oder Signeten. Wiederum gibt es dabei Unterschiede in Bezug auf das Material - aber auch im Bereich der Technik und der Stückanzahlen. Bei Einzelstücken wird oftmals noch von Hand gearbeitet. Bei Produktionsserien, beispielsweise bei Werbemittel mit einer hochwertigen Gravur, fertigst Du hingegen Vorlagen und Schablonen an und stellst entsprechende Maschinen gezielt ein.

Deine Arbeit als Graveur/in EFZ ist also - je nach Projekt - abwechslungsreich und vielfältig und schliesst durchaus nicht nur das direkte, manuelle Gravieren ein. Zusätzlich zum technischen Verständnis, dem handwerklichen Geschick und der Fingerfertigkeit benötigst Du auch umfassende Kenntnisse über die jeweiligen Materialien und deren Besonderheiten.


Ausbildung
Die Ausbildung zum/r Graveur/in EFZ nimmt vier Jahre in Anspruch und ist auf Grundlage der eidg. Verordnung vom 22.11.2010 ausgerichtet. Während dieser Dauer verbringst Du einen Tag in der Woche in der Berufsfachschule.
Die restliche Zeit der Ausbildung verbringst Du damit, direkt in einem Ausbildungsbetrieb praktische Berufserfahrung zu sammeln.

Während der Ausbildung ist es möglich, mit entsprechenden schulischen Leistungen die Berufsmaturitätsschule zu besuchen. Nach Erhalten des eidg. Fähigkeitszeugnis hast Du einige Weiterbildungsmöglichkeiten, wobei die Auswahl jedoch überschaubar ist.


Verhältnisse
Als Graveur/in EFZ arbeitest Du in kleinen bis mittelständischen Betrieben, seltener ist eine Anstellung in der Industrie. Die Arbeitszeiten stimmen mit den Betriebszeiten überein, wobei sich diese in der Regel von Montag bis Freitag oder Samstag erstrecken können.
Körperlich belastend ist die Arbeit als Graveur/in EFZ nicht, Du musst jedoch in der Lage sein, lange Zeit konzentriert zu arbeiten und hast auch nur wenig Menschenkontakt.

Lohn: Der durchschnittliche Bruttojahreslohn beträgt 82,100 CHF.
Links
Schweizerischer Verband der Graveure
8000 Zürich
Tel.: 044 929 16 78
Fax: 044 929 29 75
URL: www.graveurverband.ch
E-Mail: praesident@graveurverband.ch

 

(Quelle youtube)

Copyright ostjob.ch 2018
 

Weitere Artikel aus diesem Themenbereich

19. Februar 2018 // (Beschreibung) Streichinstrumente und Zupfinstrumente faszinieren Dich nicht nur aufgrund der Musik, die damit erzeugt werden kann - sondern auch durch die handwerkliche Kunst, die für ihre Erschaffung nötig ist? Als Geigenbauer/in EFZ kannst Du selbst zum handwerklichen Künstler werden. Mehr

12. Februar 2018 // Wasser, Abwasser und Gas werden in nahezu jedem Gebäude benötigt. Als Gebäudetechnikplaner/in Sanitär EFZ ist es Deine Aufgabe, die dafür erforderlichen Anlagen zu planen. Das Berufsbild verlangt Organisationstalent und technisches Verständnis. Mehr

05. Februar 2018 // Frischluft- und Technik-Fans aufgepasst: Als Gebäudetechnikplaner/in Lüftung EFZ bist Du dafür verantwortlich, saubere, frische und wohltemperierte Luft in geschlossene Räume zu transportieren. Dabei kannst Du Deine Planungskünste unter Beweis stellen und Dir einen umfassenden Arbeitsbereich ... Mehr