307 Artikel für deine Suche.

Wie erfolgversprechend sind Bewerbungen im Dezember?

Veröffentlicht am 09.12.2020 von Fredy Pillinger
Erfolgreich bewerben im Dezember
Sobald es draussen kälter und die Tage kürzer werden, ist das ein untrügliches Zeichen für das nahende Weihnachtsfest. Die Vorweihnachtszeit ist eine Zeit der Besinnlichkeit, in der sich die Hektik eines Jahres allmählich verliert und dem Genuss weicht. Da wundert es nicht, dass Aktivitäten in das neue Jahre verschoben werden. So geschieht das auch mit Bewerbungen im Dezember, die die meisten Bewerber als sinnlos abtun. Doch sind sie das wirklich? Das erfahren Sie hier.
Der Monat Dezember - ein guter Zeitpunkt für Bewerbungen?
"Im Dezember werden eh keine Bewerbungen mehr angeschaut", "im Dezember bleibt die Zeit auch in Unternehmen stehen" oder "Personalabteilungen sind mit Weihnachtsfeiern beschäftigt" - so oder anders lautet die Meinung über mögliche Bewerbungen im Dezember. Insoweit wundert es nicht, dass die meisten Bewerber ihre Bewerbungsaktivitäten zum Ende des Jahres einstellen und alle Hoffnung in das neue Jahr legen. Tatsächlich herrscht zum Ende eines Jahres in den meisten Unternehmen noch einmal Hochkonjunktur, was gleichermassen für Personalabteilungen gilt. Oftmals werden das Budget für das kommende Jahr einschliesslich des Personalbedarfs festgezurrt sowie Jahresabschlüsse erstellt. Entgegen der landläufigen Annahme, dass der Dezember ein ruhiger Monat sei, ist also das Gegenteil der Fall. Insoweit wird auch der Bewerbungsprozess nicht auf Eis gelegt. Das gilt umso mehr, wenn Stellenangebote offline und online veröffentlicht werden.
 
Die Vorteile einer Bewerbung im Dezember
Da die meisten Jobsuchenden ihre Bewerbungsaktivitäten im Dezember ruhen lassen, profitieren Sie als Bewerber von mehreren Vorteilen bei der Jobsuche:
  1. Die Konkurrenz schläft
    Tatsächlich lassen viele Job- und Arbeitssuchende ihre Bewerbungsaktivitäten im Dezember ruhen. Das bedeutet für Sie, dass die Zahl der Konkurrenten weitaus geringer ausfällt. Das gilt sowohl für Bewerbungen auf ausgeschriebene Stellen als auch für Initiativbewerbungen.
     
  2. Mehr Zeit für die Sichtung von Bewerbungsunterlagen
    Die Urlaubszeit beginnt kurz vor Weihnachten, sodass Personalabteilungen von Anfang bis Mitte Dezember meistens voll besetzt sind. Das bedeutet, dass Personaler Zeit haben, sich Bewerbungen sorgfältig anzusehen. Je aussagekräftiger Ihre Bewerbungsunterlagen sind, umso grösser ist Ihre Chance, zumindest in die engere Wahl zu kommen.
     
  3. Den zeitlichen Vorsprung nutzen
    Bewerben Sie sich im Dezember und nutzen Sie diesen zeitlichen Vorsprung für sich. Auf diese Weise können Sie sich von der Masse abheben. Das bedeutet, dass Ihre Bewerbung an exponierter Stelle bereits auf dem Schreibtisch liegt, während andere, später zugesandte Bewerbungen im Stapel untergehen. Das gilt für Bewerbungen auf Stellenanzeigen ebenso wie für Initiativbewerbungen.
 
Tipps für Bewerbungen im Dezember
Punkten Sie mit Ihrer Bewerbung im Dezember, indem Sie Ihre positiven Eigenschaften hervorheben. Ohnehin achten Personaler bei der Auswahl der Bewerber darauf, ob Sie zur Unternehmenskultur passen, über soziale Kompetenz verfügen, und welche persönlichen Eigenschaften Sie aufweisen. Es sind insbesondere fünf Eigenschaften, die Unternehmen bei zukünftigen Mitarbeitern favorisieren, nämlich Selbstständigkeit, Engagement, Kooperationsfähigkeit, Zuverlässigkeit sowie Eigeninitiative und Lernbereitschaft.
 
  • Selbstständigkeit: Selbstständige Mitarbeiter bedeuten nach Auskunft von Personalern immer einen Mehrwert für ein Unternehmen. Gemeint sind solche, die Aufgabenstellungen eigenständig erkennen und auch bearbeiten.
  • Engagement: Auch diese Eigenschaft ist bei Unternehmen gern gesehen. Aufführen können Sie hier beispielsweise Projekte, die Sie eigenverantwortlich durchgeführt haben, oder auch ehrenamtliche Tätigkeiten.
  • Kooperationsfähigkeit: Sie ist mit Teamfähigkeit gleichzusetzen. Um sie zu belegen, ist es sinnvoll, Aktivitäten zu benennen, die Teamarbeit zwingend erforderlich machen. Das gilt beispielsweise für gemeinsame Projekte oder für Mannschaftssportarten.
  • Zuverlässigkeit: Jedes Unternehmen möchte zuverlässige Mitarbeiter. Der Nachweis für Zuverlässigkeit beginnt bereits beim pünktlichen Erscheinen zum Vorstellungsgespräch. Aber auch Arbeitszeugnisse geben Aufschluss über die Zuverlässigkeit eines Bewerbers.
  • Eigeninitiative und Lernbereitschaft: Diese beiden Eigenschaften sind eng miteinander verwoben. Ihr Lebenslauf gibt Aufschluss darüber, wie lernwillig Sie sind. Das lässt sich an Ihrer Ausbildungen sowie möglichen Fortbildungen erkennen.
 
Zögern Sie nicht, diese und andere Eigenschaften, Kompetenzen und Fähigkeit in Ihre Bewerbung im Dezember einzubauen, um den grösstmöglichen Erfolg zu erzielen - viel Glück!