348 Artikel für deine Suche.

Bewerbungsvideo - ideale Ergänzung zur schriftlichen Bewerbungsmappe

Veröffentlicht am 25.06.2021 von Henrik Jasek
Bewerbungsvideo - ideale Ergänzung zur schriftlichen Bewerbungsmappe
Bewerbungsvideos werden bisher noch selten eingesetzt, doch ihre Beliebtheit nimmt zu. Mit einem Clip können Sie sich als Jobsuchender ausgezeichnet von anderen Bewerbern abheben. Wenn Sie für Ihre Bewerbung einen Kurzfilm einsetzen wollen, sollten Sie auf technische und inhaltliche Qualität achten. Tipps dazu erhalten Sie in diesem Artikel.
Die Vorteile eines Bewerbungsvideos
Videos sind weitaus aussagekräftiger als Bewerbungsfotos. Der potentielle neue Arbeitgeber gewinnt schnell einen ersten Eindruck von Ihnen. Er sieht, wie Sie wirken, und kann leichter als bei einer schriftlichen Bewerbung schon zu Beginn des Verfahrens einschätzen, ob Sie persönlich ins Team passen. Vor allem bei Jobs im Medien- und Kreativbereich oder mit Kundenkontakten ist eine Videobewerbung als Zusatz zur schriftlichen Bewerbung sinnvoll.

Die Herstellung eines Videoclips ist technisch einfach umzusetzen
Mit den aktuellen Smartphones ist es einfach, einen Kurzfilm zu drehen. Wichtig ist ein externes Mikrofon, um Nebengeräusche zu vermeiden. ein Stativ ist unverzichtbar, damit die Bilder nicht verwackeln. Auch die Beleuchtung ist kein Problem, Tageslicht wirkt am natürlichsten. Am besten ist es, in einem ruhigen Raum mit neutralem Hintergrund zu drehen. Für das Schneiden und die Fertigstellung reichen im Allgemeinen kostenlose Nachbearbeitungsprogramme.

Kompetenz ausstrahlen
Setzen Sie sich vorteilhaft und aussagekräftig in Szene. Vor allem dann, wenn im Stellenprofil Skills wie Präsentations- oder Kommunikationsfähigkeit verlangt werden, ist es sinnvoll, gleich mit der schriftlichen Bewerbung im Video diese Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Sich kurz, prägnant und aussagekräftig vorstellen
In der Kürze liegt auch bei einem Bewerbungsvideo die Würze. Überlegen Sie sich sorgfältig, wie Ihre Botschaft aussehen soll. Wichtig ist, dass Sie dem Zuschauer vermitteln, warum gerade Sie die richtige Person sind, die einen Gewinn für das Unternehmen bedeutet. Ihr Clip sollte die bedeutendsten Informationen in etwa drei Minuten wiedergeben. Hier zählen die ersten Sekunden am meisten. Der Text muss sitzen, jedoch wirken starr auswendig gelernte Texte unnatürlich. Da Sie Ihre Präsentation im Vorfeld üben können, lässt sie sich optimieren. Die beste Wirkung erzielen Sie, wenn Sie so authentisch wie möglich sind. Im Stehen fällt es oft leichter, sich souverän zu präsentieren. Vergessen Sie nicht, immer wieder zu lächeln, so sorgen Sie für eine positive Grundstimmung.

Welcher Stil passt zur angestrebten Stelle?
Wenn Sie in einer Rechtsanwaltskanzlei arbeiten möchten, sollten Sie Ihren Clip sachlicher aufbauen, als wenn Sie in einer PR-Agentur anfangen wollen. Je stärker im Stellenprofil Kreativität gefordert wird, desto kreativer darf auch Ihr Video ausfallen. So zeigen Sie Ihre Fähigkeiten und beweisen schon beim ersten Auftritt, dass Sie zum Unternehmen passen.

Ein gepflegtes Outfit wählen
Ihre Kleidung ist, genauso wie der Drehort, von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Ihr Outfit sollten Sie so auswählen, als ob Sie persönlich zu einem Vorstellungsgespräch gehen wollten. Dezentes Make-up und etwas Gesichtspuder gegen glänzende Gesichtspartien sind angebracht und wirken sich positiv auf das Ergebnis aus.

FAZIT
Ein Bewerbungsvideo bietet grosse Chancen, mit persönlicher Ausstrahlung zu punkten. Es ist allerdings kein Ersatz für eine klassische Bewerbung mit Lebenslauf und Bewerbungsmappe. Beim Drehen sollten Sie immer darauf achten, dass Sie authentisch sind und dass Sie sich in dem Video wiedererkennen. Schliesslich geht es darum, dass Sie sich mit Ihren einzigartigen Stärken zeigen.